Sonntag, 14. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
30.06.2022

forty-two Competition mit Top-Platzierungen und schnellsten Rennrunden

Nur eine Woche nach dem erfolgreichen RMC-Clubsport-Wochenende im sächsischen Mülsen trat das Racingteam forty-two Competition bei der Rotax MAX Challenge Germany an gleicher Stelle an. Am 26. und 27. Juni 2022 war die 1.315 Meter lange Hochgeschwindigkeitspiste der Arena E Gastgeber für die rund 100 angereisten Fahrerinnen und Fahrer.
 
Für das Racingteam forty-two Competition griffen, bei über 30 Grad Außentemperatur, Lennox Litzinger und Tom Muhler erfolgreich ins Lenkrad. Beide Piloten waren jederzeit Teil der Spitzengruppe ihrer Klasse und fuhren mit um den Sieg.
 
Litzinger fuhr an diesem Wochenende auf den zweiten Platz der Micro-Tageswertung und festigte damit auch den zweiten Platz der Jahreswertung. Dabei war Litzinger zu jedem Zeitpunkt auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter und lieferte sich in allen Läufen packende Zweikämpfe mit seinen Konkurrenten.
 
In der Klasse der Junioren war Tom Muhler für die Farben von forty-two Competition unterwegs. Bereits in den freien Trainings stellte Muhler seine Konkurrenzfähigkeit unter Beweis und so platzierte sich Muhler nicht unerwartet auf Platz sechs im Zeittraining. Nach zwei ereignisreichen Heats konnte Muhler auf Platz fünf in die Finalläufe einziehen und am Ende den vierten Platz der Tageswertung belegen. Mit den schnellsten Rennrunden in Heat 1 und Wertungslauf 1 unterstrich Muhler seine beeindruckende Performance.
 
„Das intensive Arbeiten mit den Piloten und das stetige Optimieren der Technik schlägt sich in guten Ergebnissen nieder. Durch die Zusammenarbeit mit KMT Racing Engines können wir auch während den Veranstaltungen auf kompetente technische Unterstützung zurückgreifen. Wir sind gerüstet für kommende Aufgaben,“ kommentierte der Fahrer-Coach Andreas Gränz bei der Siegerehrung.
Anzeige