Samstag, 3. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
25.11.2022

Der Porsche Supercup fährt bis mindestens 2030 im Rahmen der Formel 1

Porsche und die Formel-1-Weltmeisterschaft haben ihre Zusammenarbeit erstmals gleich um acht Jahre bis 2030 verlängert. Der Porsche Supercup wird dann beinahe vier Jahrzehnte lang Teil der FIA Formula One World Championship™ gewesen sein. 2023 startet der Porsche Mobil 1 Supercup im Rahmenprogramm von acht europäischen Formel-1-Rennen. Den Auftakt zur 31. Supercup-Saison bildet im Mai der FORMULA 1 GRAN PREMIO DEL MADE IN ITALY E DELL'EMILIA-ROMAGNA 2023 im italienischen Imola. Das Finale findet im September zusammen mit dem FORMULA 1 GRAN PREMIO D'ITALIA 2023 in Monza statt.

Der Porsche Mobil 1 Supercup bleibt Teil des Rahmenprogramms der FIA Formula One World Championship™. Beide Partner haben jetzt die seit 1993 ununterbrochen laufende Vereinbarung um acht Jahre bis einschließlich 2030 verlängert. Der internationale Markenpokal mit dem 375 kW (510 PS) starken Porsche 911 GT3 Cup geht in der Saison 2023 im Rahmen von acht europäischen Grands Prix™ an den Start. Die Stationen sind Imola (Italien), Monte Carlo (Monaco), Spielberg (Österreich), Silverstone (Großbritannien), Budapest (Ungarn), Spa-Francorchamps (Belgien), Zandvoort (Niederlande) und Monza (Italien). Darüber hinaus behalten auch der Porsche Carrera Cup Asia und der Porsche Carrera Cup Japan bis 2030 ihre Plätze im Rahmenprogramm der Formel-1-Rennen in China und Singapur beziehungsweise Japan.

Anzeige
„Seit 1993 ist der Porsche Supercup fester Bestandteil ausgewählter Formel-1-Wochenenden. Und dabei wird es auch bleiben: Beide Seiten haben sich auf eine Vertragsverlängerung um acht Jahre geeinigt. Das unterstreicht das hohe Vertrauen, das die Formel 1 heute wie vor 30 Jahren in unser Konzept und unsere Mannschaft setzt“, kommentiert Thomas Laudenbach, Leiter Porsche Motorsport.

„Die Formel 1 ist für Fahrer und Teams des Porsche Mobil 1 Supercup die optimale Plattform, ihre Leistungsfähigkeit international auf höchstem Niveau unter Beweis zu stellen. Im Supercup treffen sich die Besten aus den nationalen Markenpokalen von Porsche. Stolz bin ich außerdem darauf, dass auch in Zukunft bei einigen Formel-1-Rennen außerhalb von Europa der jeweilige nationale Porsche Carrera Cup zum Rahmenprogramm gehört. Unter anderem werden wir auch in Nordamerika weiter präsent sein und unser Engagement weiter ausbauen“, ergänzt Michael Dreiser, Leiter Vertrieb Porsche Motorsport.

Stefano Domenicali, Präsident und Geschäftsführer der Formel 1, sagt: „Seit 30 Jahren ist Porsche ein wichtiger Partner der Formel 1. Ich freue mich auf die Fortsetzung unserer langjährigen Partnerschaft, die den Fans in Europa und darüber hinaus etwas ganz Spezielles bietet. Es ist ein weiterer Beweis für unser Wachstum und unseren Einfluss als Plattform, dass große Marken ihre Beziehungen zu uns weiter ausbauen wollen, sowie das Potenzial, das für alle unsere Partner vorhanden ist.“

Im Porsche Mobil 1 Supercup 2023 stehen 28 Plätze für fest eingeschriebene Teilnehmer zur Verfügung. Je nach Kapazität der Rennstrecken sind darüber hinaus zusätzliche Gaststarter möglich. Bei den meisten Supercup-Läufen der zurückliegenden Saison unterhielten 32 Neunelfer die Fans auf den durchweg ausverkauften Tribünen.


Kalender Porsche Mobil 1 Supercup 2023*

  • 19.-21.05.2023: Imola (IT)
  • 25.-28.05.2023: Monte Carlo (MC)
  • 30.06.-02.07.2023: Spielberg (AT)
  • 07.-09.07.2023: Silverstone (GB)
  • 21.-23.07.2023: Budapest (HU)
  • 28.-30.07.2023: Spa-Francorchamps (B)
  • 25.-27.08.2023: Zandvoort (NL)
  • 1.-3.09.2023: Monza (IT)

* Änderungen vorbehalten 
Anzeige