Samstag, 2. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
OAKC
18.05.2022

NKS feiert weitere Siege beim Ostdeutschen ADAC Kart Cup in Lohsa

Das Team NKS for Racing aus Limbach-Oberfrohna schreibt nach einem erfolgreichen Start in die Saison seine Erfolgsgeschichte weiter. Letzten Sonntag (15. Mai 2022) fand der dritte Lauf des Ostdeutschen ADAC Kart Cup im sächsischen Lohsa statt. Auf dem 840 Meter langen Rundkurs hagelte es wieder Pokale. Teamchef Lars Naumann trat mit seinen Youngstern Neo Knapp, Hugo Hanke, Ruben Opitz und Bruno Xaver Planz an. Bei den Junioren waren Matthew Huhn, Moritz Schwing, Fabian Lagerein und die Rennfahrerin Lily Mai Nguyen mit von der Partie. Die Senioren Nick Lauer, Joel Hohmann sowie die Gentlemen Martin Knapp, Kevin Heinke und Max Oehme vertraten die Teamfarben in den älteren Altersklassen.

Zu seinem starken Fahreraufgebot berichtet Teamchef Naumann: „Das Wochenende war eine logistische Meisterleistung, die mich mit großer Freude erfüllt. Ja, es war anstrengend, aber ich habe noch vielmehr von meinen Fahrern zurückbekommen. Alle haben eine großartige Leistung abgeliefert. Ich bin auf jeden Einzelnen stolz.“ 

Anzeige
In der Klasse der Mini Swift haben alle drei NKS Piloten den Sieg unter sich ausgefahren. Am Ende des Tages war es Neo Knapp, der sich gegen seine beiden Teamkollegen durchsetzte. Etwas mehr kämpfen musste dagegen Bruno Xaver Planz, der sich in der CIK Mini Klasse gegen starke Mitbewerber auf dem zweiten Platz behauptete. Bei den Junioren sorgte Matthew Huhn für einen kleine Sensation. „Matthew ist zum ersten Mal seit langer Zeit wieder ins Kart gestiegen und hat sich gleich die Pole-Position geschnappt und anschließend auch beide Rennen gewonnen. Mehr geht wirklich nicht“, zeigte sich Lars Naumann begeistert. Die Lady im Team, Lily Mai Nguyen, sicherte sich knapp dahinter den zweiten Platz. Moritz Schwing, der zuletzt in Belleben gewann, fuhr dieses Wochenende als Zweitplatzierter ins Ziel. Teamkollege Fabian Lagerein kam im Laufe des Wochenendes immer besser mit der Rundstrecke in Lohsa zurecht und beendete das Wochenende auf dem vierten Gesamtrang.

In der Schaltkart-Klasse erlebte Joel Hohmann einen schwierigen Einstand ins Wochenende, wurde jedoch nach einer starken Aufholjagd mit dem vierten Platz belohnt. Die Gentlemen Fahrer Martin Knapp und Kevin Heinke trafen sich am Sonntag Abend auf den Podestplätzen zwei und drei wieder. Max Oehme kam an diesem Wochenende nicht wie erwartet mit seiner Heimstrecke zurecht. Doch auch er lieferte mit dem sechsten Gesamtplatz eine tolle Leistung ab.

„Nachdem im Anschluss an die Rennen auch die Ehrungen der Gesamtsieger der OAKC Saison 2021 sowie die Meisterehrung der Sächsischen Meisterschaft von 2021 durchgeführt wurden, reisten unsere Piloten mit vielen Pokalen im Gepäck nach Hause. Das war ein schönes Bild. Die Arbeit hat sich gelohnt“, so Lars Naumann. 

Die nächste Aufgabe steht bereits in der Vorbereitung. Das ADAC Kart Masters lädt zum zweiten Lauf der Saison 2022 ins bayerische Ampfing. Austragungsort ist vom 27. bis 29. Mai der Schweppermannring. 
Anzeige