Dienstag, 5. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
20.04.2022

ELMS-Saisonstart: Finn Gehrsitz stürmt in Frankreich auf Rang zwei

„Das war eines der wichtigsten Podien in meiner jungen Karriere“, sagt Finn Gehrsitz nach dem Saisonstart in der berühmten European Le Mans Series (ELMS). Der 17-Jährige startete im französischen Le Castellet für das Topteam United Autosports und teilte sich den Le-Mans-Prototypen-3 (LMP3) Ligier JS P320 mit Bailey Voisin und Josh Caygill. Das Trio überzeugte im Rennen, profitierte von einer Strafe gegen die Konkurrenz und sicherte sich so Position zwei. 

Der Circuit Paul Ricard ist dank der Formel 1 weltbekannt, da sie dort den Grand Prix von Frankreich austrägt. Der rund 5,8 Kilometer lange Kurs im Süden Frankreichs war der Austragungsort des ELMS-Saisonauftakts 2022. Das Vier-Stunden-Rennen war von spannenden Zweikämpfen, vielen Positionswechseln und einem starken Auftritt der United-Autosports-Truppe geprägt. Gehrsitz setzte das Auto im Qualifying auf einen soliden fünften Platz. Den Start fuhr Caygill, der das Auto dann an Voisin übergab. 

Anzeige
Gehrsitz übernahm das Steuer für den vorletzten Stint und hielt das Auto mit all seinem Können auf der ersten Position, auf welcher der Stuttgarter den LMP3 letztlich noch einmal an Caygill übergab, der schlussendlich Dritter wurde. Das zweitplatzierte Team wurde nach dem Rennen disqualifiziert, weshalb das United-Autosports-Trio noch einen weiteren Platz vorrückte. Mit Rang zwei zeigten Gehrsitz und seine Teamkollegen klar und deutlich, dass mit ihnen in der ELMS-Saison 2022 zu rechnen sein muss. 

„Es war ein perfekter Start in die Saison“, freut sich Gehrsitz. „Wir haben das Maximum herausgeholt und es aus eigener Kraft in der LMP3-Kategorie mit 13 Autos im Feld auf das Podium geschafft. Als wir im Hotel dann erfahren haben, dass wir Platz zwei geerbt haben, gab es keinen Halt mehr. Wir sind sehr glücklich mit dem Ergebnis und freuen uns auf eine spannende Saison in einer der besten europäischen Rennserien überhaupt. Der zweite Platz in Le Castellet war nur der Anfang, denn ich bin hungrig auf mehr. Ich freue mich schon auf das nächste Rennen in Imola.“ 

Runde zwei der ELMS-Saison 2022 findet am 15. Mai im italienischen Imola statt. Es ist eine weitere Strecke, die im Kalender der Königsklasse vertreten und reich an Motorsportgeschichte ist. Die ELMS trägt dort ein weiteres Vier-Stunden-Rennen aus. Gehrsitz ist heiß darauf, seine guten Leistungen vom Saisonauftakt in Frankreich zu bestätigen und zusammen mit United Autosports sowie seinen Teamkollegen Caygill und Voisin einen weiteren Podestplatz einzufahren. 
Anzeige