Freitag, 7. Oktober 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
HJS Rallye
16.09.2022

HJS AvD DMSB Rallye Cup: Hinterland eröffnet die 2. Saisonhälfte

Die 10. Rallye Hinterland (17.09.2022) findet als 4. von 6 Vorläufen im Rahmen des HJS AvD DMS Rallye Cup in der Region Nord statt. Mit über 70 Nennungen hat sich ein sehr starkes Teilnehmerfeld angekündigt – an der Spitze eröffnet Chris Gropengiesser als Sieger aus dem Jahre 2018 die Veranstaltung. Als Einsatzwagen fungiert nicht wie gewöhnlich sein Mitsubishi Lancer Evo – er startet auf einen aktuellen Skoda Fabia Rally2 Evo.

Alte Bekannte und neue Teams sorgen für einen spannenden Wettbewerb

Neben dem Top-Favorit Chris Gropengiesser startet eine Vielzahl an interessanten Teams mit Chancen auf eine Podiumsplatzierung. Michael Bieg und Olaf Müller (beide Mitsubishi), Rainer Hahn (Ford Fiesta MKI), Damian Sawicki (Subaru), sowie die BMW Piloten Axel Nörenberg, Lars Garten und Tobias Saffrich. Dazu gesellen sich die beiden Toyota Yaris GR von Hermann Gassner und Klaus Osterhaus. In der teilnehmerstärksten Klasse NC3 trifft Maurice Naumann im Honda Civic Type R auf die beiden BMW-Fahrer Tom Hettenbach und Bernhard Moufang.
 
Mike Melzer führt mit Copilot Marcel Stauch im Suzuki Swift Sport (NC4) die Meisterschaft der HJS AvD DMSB Rallye Cup Nord mit großem Vorsprung an. Die Konkurrenz ist hoch motiviert sich in der zweiten Saisonhälfte in Szene zu setzen und an die Spitze heran zu kämpfen. Allen voran Christopher Berghahn, der im Ford Fiesta Rally4 (RC4) antritt und für eine Überraschung sorgen könnte...

Die Youngtimer Rallye Trophy ist mit sieben Fahrzeugen mit am Start, so dass die Fans der „guten alten Zeit“ ebenfalls auf ihre Kosten kommen.

Rallyezentrum an der Hinterlandhalle mit selektiven Prüfungen im Umland

Das zentrale Rallyezentrum mit Start / Ziel und dem Regrouping befindet sich auch in diesem Jahr an der Hinterlandhalle, B453 am Ortsrand von Dautphetal. Der Start zur ersten Wertungsrunde erfolgt um 12:30 Uhr, der Zieleinlauf ist für 18:00 Uhr vorgesehen. Vier unterschiedliche Wertungsprüfungen mit drei Rundkursen und einer Start-Ziel-Prüfung führen in je zwei Durchgängen über insgesamt 67,5 Kilometer auf Bestzeit - darunter auch zwei Kilometer über Schotter. „Wir bieten in diesem Jahr eine Mischung aus bekannten Strecken mit neuen Variationen, so dass Fahrer und Zuschauer gleichermaßen Gefallen finden. Ein besonderes Highlight ist der Zuschauerpunkt 1 in WP1 in der Ortsdurchfahrt von Holzhausen. Aber auch der Zuschauerpunkt 2 „Hülshof“ auf WP 4/8 ist sehr interessant - von hier aus kann sogar ein Teilstück von WP 3/7 eingesehen werden! In diesem Jahr freuen wir uns über hoffentlich viele Zuschauer, die auch zur feierlichen Siegerehrung ab ca. 20:30 Uhr in der Hinterlandhalle recht herzlich eingeladen sind“, gibt Organisationsleiter Claus Lixfeld ein Ausblick auf das Geschehen am kommenden Samstag. 
Anzeige