Freitag, 1. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA WTCR
29.05.2022

Enttäuschung für Team Engstler: WTCR-Rennen abgesagt

Bis zum eigentlichen Renntag lief für das LIQUI MOLY Team Engstler am Nürburgring alles wie ursprünglich geplant. Sowohl die freien Trainings als auch das Qualifying fanden statt.

Am eigentlichen Renntag dann die Bekanntmachung: Aus „schwerwiegenden Sicherheitsgründen“ beschlossen die Sportkommissare, beide Rennen der WTCR auf dem Nürburgring abzusagen. Die FIA informierte im Anschluss über die Gründe. Während des Qualifyings kam es zu Reifenschäden bei einigen Teams. Goodyear Racing konnte in dessen Folge nicht garantieren, dass die Reifen wie geplant performen.

Franz Engstler, der Teameigner des LIQUI MOLY Teams Engstler, sagte dazu: „Die Entscheidung traf uns alle natürlich hart. Wir haben uns sehr auf die Rennen auf dem Nürburgring gefreut, vor allem weil wir im letzten Jahr hier einen Doppelsieg feiern konnten. Zudem ist es unser Heimrennen im WTCR Kalender und die Strecke ist einfach eine ganz besondere. Auch steckt sehr viel Arbeit hinter jedem Rennwochenende in jeglicher Hinsicht, was eine Absage vor Ort für alle Beteiligten bedeutet, darf nicht vergessen werden. Nichtsdestotrotz steht die Sicherheit natürlich an erster Stelle und deshalb musste diese Entscheidung getroffen werden- das steht außer Frage.“

Anzeige

Unverrichteter Dinge geht es nun weiter an den Hungaroring, hier finden am 11. und 12. Juni die nächsten beiden WTCR-Rennen statt.
Anzeige