Samstag, 13. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
E-Sport
07.01.2022

Team75 Motorsport startet im Sim-Racing

Die Farben des Team75 Motorsport, das als KÜS Team Bernhard in der kommenden Saison unter anderem die DTM und die DTM Trophy bestreitet, sind 2022 auch in der virtuellen Welt am Start: Unter dem Namen „Team75 Bernhard by SimRC“ nehmen zahlreiche Fahrer an ausgesuchten Meisterschaften wie der digitalen NLS/VLN oder den Sportscar Open teil. Eingesetzt werden ausschließlich Porsche-Fahrzeuge: 992 Cup, 911 GT3 R und 718 GT4.

Das E-Sports Team SimRC wurde 2015 gegründet und ist mittlerweile zur Weltspitze aufgerückt. Die Truppe zählt rund 30 aktive Mitglieder (Fahrer, Teamleitung, Renningenieure und Marketing). Vor allem bei iRacing-Langstreckenrennen wie zum Beispiel den 24 Stunden Nürburgring oder anderen organisierten Serien konnten etliche Klassensiege und Titel eingefahren werden.

Anzeige
Im vergangenen Jahr belegte SimRC unter anderem Podiumsplätze bei den 24 Stunden von Daytona, den 24 Stunden Nürburgring und den 6 Stunden Watkins Glen. Siege gab es unter anderem bei der Digitalen Nürburgring Langstreckenserie (NLS), den 24h Series Esports, beim Walter Lechner Charity Event, beim ADAC Digital Online Cup oder bei den Sports Car Open Sprint Series.

Timo Bernhard (Teamchef Team75 Bernhard): „Es ist für Team75 Motorsport der nächste Schritt, auch in den virtuellen Rennserien um Top-Platzierungen mitzukämpfen. Das Niveau ist in den vergangenen Jahren dort extrem hoch geworden. Von daher sind wir sehr froh, mit SimRC, einem bestehenden, sehr erfolgreichen Team zusammenzuarbeiten. Wir werden bei ausgesuchten Meisterschaften unter der Bezeichnung ,Team75 Bernhard by SimRC‘ mit unseren Teamfarben starten. Nach und nach möchte ich dort auch junge Fahrer einbauen und fördern. Der Kontakt mit SimRC kam beim Gastspiel des ADAC GT Masters am Hockenheimring zustande. Die Jungs machen einen klasse Job und ich freue mich, unsere Truppe bei der digitalen NLS und den Sports Car Open fahren zu sehen. Natürlich ausschließlich mit Porsche-Fahrzeugen.“

Christoph Weitz (Teamleiter SimRC): „Unser komplettes Team freut sich riesig, dass wir unter der Flagge vom Team75 Bernhard fahren dürfen. Als wir 2015 angefangen haben, hatte sicher noch niemand die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen zwei Jahre vor Augen. Die Corona-Pandemie, die den realen Motorsport für Monate fast zum Stillstand gebracht hatte, war für Motorsportfans sicher nicht schön. Ein positiver Aspekt war für uns aber die Tatsache, dass Veranstalter wie die VLN auf virtuelle Plattformen ausgewichen sind und uns dort eine große Bühne geboten haben. Den ersten Kontakt zum realen Motorsport hatten wir durch den Einstieg von Dylan Pereira und Job van Uitert bei SimRC. Während des Besuchs an der Rennstrecke beim ADAC GT Masters in Hockenheim haben wir Timo kennengelernt und hatten gleich ein gutes Gespräch. Wir sind in Kontakt geblieben und ich hatte bei weiteren Telefonaten das Gefühl, dass wir auf dem selben Nenner waren und er offen für Neues ist. Es freut mich sehr, dass wir Timo vom virtuellen Rennsport überzeugen konnten und dass wir 2022 mit seinem Team75 Motorsport gemeinsam den nächsten Schritt gehen dürfen. Die ersten Rennen sind schon gelaufen und wir haben bereits viel positives Feedback aus der virtuellen Welt erhalten. Ich freue mich auf die Zukunft.“
Anzeige