Montag, 30. Januar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
E-Sport
29.11.2022

Igor Fraga gewinnt Toyota Gazoo Racing GT Cup

Der diesjährige Toyota Gazoo Racing GT Cup geht an Igor Fraga: Der Brasilianer setzte sich im spannenden Finale des virtuellen Markenpokals durch, der in der für PS4 und PS5 erhältlichen Rennsimulation Gran Turismo 7 ausgetragen wird. Die Entscheidung bildete den Auftakt zum Final-Wochenende der Gran Turismo World Series in Monaco.

Mit 44 Minuten und 28,252 Sekunden fuhr Igor Fraga souverän den Sieg ein. Er setzte sich gegen die übrigen 23 Konkurrenten durch und distanzierte selbst den zweitplatzierten e-Racer aus Frankreich um gute 16 Sekunden. Zuvor hatten alle Teilnehmer ihre Schnelligkeit bereits in sieben Qualifikationsrunden auf unterschiedlichen Rennstrecken in verschiedenen Fahrzeugen wie dem Toyota Supra GT500 '97 sowie dem aktuellen Langstrecken-Hypercar und Doppel-Weltmeister GR010 Hybrid unter Beweis gestellt. Im Finale waren die Mitstreiter gegen Fraga jedoch chancenlos. Der dreimalige Le-Mans-Gewinner und aktuelle Vice Chairman von Toyota Gazoo Europe, Kazuki Nakajima, überreichte den Markenpokal und die Glückwünsche an den Brasilianer.

Anzeige
Toyota bleibt auch 2023 Partner der Gran Turismo World Series. Deren erstmals seit 2019 wieder in Präsenz ausgetragenes Finale in Monaco zeigte e-Motorsport der Extraklasse: Auch die Endrunden des Nations Cups, wo sich der Spanier Coque Lopez gegen die anderen beiden regionalen Champions Angel Inostroza und Takuma Miyazono durchsetzte, und die Manufacturers Cup World Finals wurden im Fürstentum ausgetragen. In einem virtuellen Regenrennen in Spa-Franchorchamps verfehlte Toyota dabei nur knapp die Titelverteidigung.

Abseits des virtuellen Rennsports konnten Besucher und Teilnehmer in Monaco ganz real den Toyota GR Yaris bestaunen – zwei Serienmodelle, die den Fahrspaß aus dem Motorsport auf die Straße bringen. Mit dem GR010 Hybrid wurde auch der FIA Langstrecken-Weltmeister (WEC) vor Ort ausgestellt.
Anzeige