Sonntag, 5. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
E-Sport
16.12.2022

3,5 Stunden Racing vor der 4. Kerze

Schalensitz statt Weihnachtsmarkt, Lenkrad statt Glühwein – so lautet das Motto für den Samstag des vierten Adventswochenendes. Am 17. Dezember startet Rennen zwei der Digitalen Nürburgring Langstrecken-Serie presented by Goodyear. Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest ist das NIMEX 3,5h-Rennen eines der letzten Events des Jahres. Die Teilnehmer wollen 2022 mit einem guten Ergebnis beschließen. Dementsprechend spannend wird es in den vier Klassen des populären digitalen Nordschleifen-Championats zur Sache gehen. Die heiße Rennaction liefert der LEGO Technic Livestream unter vln.de ab 11:30 Uhr auf den heimischen Bildschirm – das perfekte Kontrastprogramm zu Schnee und Eis vor der Haustür.

Der Saisonauftakt der DNLS war ein Vorgeschmack, was die Fans des virtuellen Racings auch beim zweiten Rennen der Wintersaison 22/23 erwartet. Die Entscheidung um den Rennsieg zwischen Dörr Motorsport und Walkenhorst Motorsport fiel erst in den letzten Minuten des Auftaktrennens. Wenige Sekunden trennten die Protagonisten, als Alexi Elomaa kurz vor dem Brünnchen die Kontrolle über seinen BMW M4 GT3 verlor und den fast sicher geglaubten Sieg verlor. Diesmal ist sogar noch mehr Konzentration gefordert, denn die Renndistanz ist 30 Minuten länger. Das bietet nicht nur den Fans ein deutliches Plus an Action, sondern den Teams auch neue Möglichkeiten, über eine perfekte Strategie zum Erfolg zu kommen.

Anzeige
Eng ging es zu im Teilnehmerfeld beim H&R 3h-Rennen. Auf die schnellste Runde im Rennen gerechnet trennte das schnellste und langsamste Fahrzeug in der Klasse SP9 gerade einmal 7,366 Sekunden. Führungsrunden sammelten die Sieger, Dörr Esports (5), Walkenhorst Motorsport (13) sowie die AMG Teams HRT by Unicorns of Love (5), WilliamsEsports (1) und URANO eSports (1).

Beim NIMEX 3,5h-Rennen absolvieren die beiden Teams MJR eSports und SimScene Racing einen Gaststart. Letzteres wird von Real-Fahrer Yves Volte unterstützt, der in der NLS 2022 zusammen mit Felix von der Laden und Georg Griesemann den KTM X-BOW CUP gewann.

In der Klasse Cup 2 kämpft eine Reihe von virtuellen Ablegern der realen NLS-Teams um den Tagessieg. Rennen eins gewann das Team75 Bernhard by SimRC vor PhoenixRacing eSports und Leipert eSports. Weitere bekannte Teamnamen sind KKRämer Racing Esports, Peter Bonk Per4mance und W&S e-Motorsport.

In der SP10 sind unter anderem Nachwuchsteams von Dörr Esports und Walkenhorst vertreten. Sie treffen auf namhafte Simracer in Diensten von CoRe SimRacing, BS-COMPETITION, URANO eSports und Team RSO. Gaststarts absolvieren BCMC Motorsport und das Downforce Racing Team.

Einen guten Einstand in die DNLS feierte der Hyundai Elantra N TC. Die schnellste Rennrunde des Tourenwagens aus Südkorea beim Auftakt betrug 8:41,659 Minuten. Damit verloren die Simracer in der SP3T über die Distanz von drei Stunden nur drei Runden auf die Spitze. Die Tabelle führt aktuell SimRC $DNLS an, vor Impulse Racing und Puresim Esports.

Das Freie Training des NIMEX 3,5h-Rennens findet von 9 bis 11:05 Uhr statt. Das Zeittraining ist zweigeteilt. Von 11:40 bis 12:20 Uhr kämpfen die Klassen Cup 2, SP10 und SP3T um die Startpositionen im Grid. Die SP9 absolviert die Zeitenjagd von 12:30 bis 12:45 Uhr. Das Rennen startet um 13 Uhr in vier Startgruppen.
Anzeige