Montag, 5. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM Trophy
28.08.2022

Zweifach-Sieg am Nürburgring: Tim Heinemann gewinnt auch das Sonntagsrennen

Tim Heinemann krönt ein großartiges Wochenende in der DTM Trophy mit seinem zweiten Doppelsieg der Saison. Im Toyota Supra des Teams Toyota Gazoo Racing Germany powered by Ring-Racing gewann Heinemann nach 20 Runden auch das zweite Rennen in der Eifel, nachdem er schon am Vortag ganz oben auf dem Podium gestanden hatte. Schon beim Saisonauftakt auf dem Lausitzring hatte der DTM-Trophy-Champion von 2020 beide Rennen gewonnen.

Spannend war der Kampf um Platz zwei, den die beiden Porsche-Teamkollegen Daniel Gregor (GER) und Ricky Capo (AUS) aus dem KÜS Team Bernhard unter sich ausmachten. Gregor hatte Position zwei seit der Startphase inne, doch Capo legte nach einem schwierigen Rennbeginn eine beeindruckende Aufholjagd hin. Capo fiel von Startplatz zwei bis auf Rang fünf zurück und schnappte sich noch in den ersten Umläufen Mercedes-AMG-Pilot Edouard Cauhaupé (BWT Mücke Motorsport) aus Frankreich und den brasilianischen Audi-Fahrer Thiago Vivacqua (Heide-Motorsport). Anschließend machte Capo Jagd auf Gregor und verstrickte seinen Teamkollegen in aufregende Zweikämpfe. Wenige Runden vor Schluss war der Australier schließlich vorbei und fuhr den zweiten Platz vor Gregor nach Hause.

Anzeige
Heinemann startete von der Pole-Position in den achten Saisonlauf der Talentschiede auf der DTM-Plattform und kontrollierte das Feld an der Spitze souverän. Im Ziel hatte der Toyota-Pilot 2,209 Sekunden Vorsprung auf den ersten Verfolger. In der Gesamtwertung baut Heinemann seinen Vorsprung deutlich aus, zwischen ihm und BMW-Pilot Colin Caresani (Project 1) aus den Niederlanden steht es nun 151 zu 112 nach Punkten.

Hinter den drei Bestplatzierten erkämpfte der deutsche BMW-Pilot Moritz Löhner (FK Performance Motorsport) den vierten Rang, gefolgt von Vivacqua, Cauhaupé und Aston-Martin-Fahrer Jacob Riegel (GER, Speed Monkeys). Caresani kam als Achter ins Ziel, fiel durch eine Zeitstrafe wegen des Verursachens eines Unfalls mit Riegels Teamkollegen Nick Hancke jedoch noch bis auf Rang zehn zurück.

Die Saison 2022 der mit seriennahen GT-Sportwagen ausgetragenen DTM Trophy geht bereits in zwei Wochen weiter. Auf der legendären Rennstrecke von Spa-Francorchamps in Belgien stehen die Saisonrennen neun und zehn auf dem Programm.
Anzeige