Montag, 26. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
22.09.2022

Jubiläumssaison der DKM endet in Wackersdorf: Wer holt die Titel?

Am kommenden Wochenende hat die Jubiläumssaison der Deutschen Kart-Meisterschaft ihr Saisonfinale im Prokart Raceland Wackersdorf. 118 Fahrerinnen und Fahrer sorgen zum Abschluss nochmal für volle Felder. In den einzelnen Prädikaten ist noch keine Entscheidung im Titelkampf gefallen, wobei sich aber schon einige Favoriten ausmachen lassen. Im Rahmenprogramm findet erstmalig das E-Kart Race statt.

Anfang April startete die Deutschen Kart-Meisterschaft auf dem Erftlandring in Kerpen in die neue Saison. Schnee und Eis forderten damals ein besonderes Geschick von den Fahrerinnen und Fahrern. Danach folgten Rennen in Genk (Belgien), Ampfing und Mülsen – die sich allesamt zu einer Hitzeschlacht entwickelten.

Doppelter Grund zum Feiern – DKM und ACV haben 60-jähriges Jubiläum

Zum Finale geht es für das höchste deutsche Championat nun in die Oberpfalz, das Prokart Raceland Wackersdorf begrüßt die Fahrer aus aller Welt zu den finalen Wertungsläufen. Im Verlauf des Wochenendes gibt es auch gleich zwei Gründe zum Feiern. Neben der DKM, feiert auch der ACV Automobil-Club Verkehr sein 60-jähriges Jubiläum und lädt am Samstagabend alle Beteiligten zu einer Fahrerlager-Party ein.

Noch alles offen im Titelkampf

Die Zuschauerinnen und Zuschauer an der Strecke und im Online Live-Stream (www.kart-dm.de) dürfen sich auf spannenden Kartsport freuen. Mit Maxim Rehm (Rehm Racing) in der DKM und dem DSKM-Rekordchampion Jorrit Pex (SP Motorsport) haben sich schon zwei Fahrer in ihrem Prädikat deutlich von den Verfolgern abgesetzt. Komplett zurücklehnen können sich beide aber nicht, ein Komplettausfall würde das Blatt nochmal wenden.
Deutlich knapper ist es dagegen im DMSB-Schalt-Kart-Cup: Ben Dörr (Dörr Motorsport) geht als Spitzenreiter an den Start, doch Christiaan de Kleijn (CRG Holland) sitzt ihm dicht im Nacken. Das Duo trennt vor dem Finale nur 13 Punkte. Ebenfalls alles offen ist bei den Junioren. Jens Treur (Falcon Racing Team) aus den Niederlanden führt die Gesamtwertung mit 23 Zählern Vorsprung an. Sein erster Verfolger ist der Deutsche Tom Kalender (TB Racing Team). Beide Youngsters konnten bisher jeweils zwei Laufsiege auf ihrem Konto verbuchen. Beim letzten Durchgang in Mülsen holte Kalender einen Doppelsieg und gab damit eine deutliche Kampfansage im Titelkampf.

E-Kart Race startet im Rahmenprogramm

Erstmalig in diesem Jahr wird im Rahmen der Deutschen Kart-Meisterschaft das E-Kart Race ausgetragen. Fahrerinnen und Fahrer aus den Klassen Junior, Senior und Master treten mit einheitlichen Elektro-Karts des österreichischen Herstellers Rotax an und kämpfen um den Siegerpokal. Gleichzeitig erhalten die drei Sieger ein Ticket für die Rotax Max Challenge Grand Finals in Portimao (Portugal). Vom 19.-26. November treffen dort die weltbesten Rotax-Fahrer aufeinander.

Serienpartner O-rouge veranstaltet Sim-Challenge

In Wackersdorf können sich die Fahrerinnen und Fahrer nicht nur real auf der Rennstrecke duellieren, sondern auch im Simulator. Serienpartner O-rouge präsentiert vor Ort seinen Rennkart-Simulator und fordert gleichzeitig alle Teilnehmer heraus. Die drei Schnellsten erhalten im Anschluss einen tollen Preis.

Alle Rennen am Samstag und Sonntag im Live-Stream

Schon am Freitag beginnt für die 118 Fahrerinnen und Fahrer der DMSB-Kart-Prädikate das Finale in Wackersdorf. In den freien Trainings haben sie die Möglichkeit sich auf den 1.197 Meter langen Kurs einzustellen. Ab Samstag wird es dann um 10:30 Uhr mit den Zeittrainings und den anschließenden Vorläufen ernst. Die Finalrennen starten am Sonntag ab 9:30 Uhr.

Anzeige
Auch in Wackersdorf sind Zuschauer an der Rennstrecke herzlich Willkommen. Beide Renntage werden ebenfalls durch einen umfangreichen Live-Stream auf www.kart-dm.de begleitet. Seit über zehn Jahren gibt es von jedem DKM-Rennwochenende bis zu 16 Stunden Live-Bilder. Zusätzlich erhalten die Fans Hintergrundinfos auf den Social-Media-Kanälen der Deutschen Kart-Meisterschaft.
Anzeige