Samstag, 21. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
28.04.2022

Schwieriger Saisonauftakt für Drago Racing Team ZVO in Oschersleben

Das Drago Racing Team ZVO erlebte einen schwierigen Auftakt in die ADAC GT4 Germany Saison 2022. Bei den beiden einstündigen Rennen gelang Gabriela Jílková und Robert Haub mit Platz sechs ein Punkteresultat am Samstag. Den Rest des Wochenendes verbucht das neue Team von Philipp Zakowski und Ex-DTM-Pilot Jörg van Ommen unter dem Motto Lehrgeld.

Haub und Jílková legten im ersten Rennen eine eindrucksvolle Aufholjagd hin, nachdem ein vorzeitiger Abbruch des Qualifyings Haub davon abgehalten hatte, das Optimum aus dem Paket zu holen. Von Startplatz 16 aus kämpften sie sich stetig nach vorn. Nach einem sauberen Rennen nahm Jílková die Zielflagge auf Rang sechs entgegen.

Anzeige
Für das zweite Rennen qualifizierte sich die schnelle Tschechin auf dem vierten Platz von 28 Teilnehmern. Im Rennen geriet sie in Zweikämpfen mit den Reifen allerdings neben die Ideallinie und sammelte sich dadurch jede Menge Dreck auf die Reifen, sogenannten „Pickup“. Das verlangsamte Jílková und sie fiel auf Position sieben zurück. Am Ende versuchte Robert Haub einen Restart nach einer Safety-Car-Phase zu nutzen, um wieder Boden gutzumachen. Dabei kam es zu einer Berührung mit einem Konkurrenten, wodurch Haub den Mercedes-AMG GT4 abstellen musste.

Den Teamkollegen Jan Philipp Springob und Nico Gruber fehlte in Oschersleben das Rennglück. Im ersten Rennen schieden sie mit einem technischen Defekt aus. Im zweiten Lauf wurde Gruber in der Startphase von einem Konkurrenten ins Kies gedrückt. Dadurch wurde das Fahrzeug leicht beschädigt, was sich auf den Speed im weiteren Rennen auswirkte. Dennoch kämpften sie weiter, letztlich verfehlte das Duo mit Platz 18 die Punkteränge nur knapp.

Philipp Zakowski, Teamchef Drago Racing Team ZVO: „Wir sind mit unserem ersten Wochenende in der ADAC GT4 Germany nicht zufrieden, wissen allerdings was nun zu tun ist und wo wir ansetzen müssen. Wir analysieren nun das Wochenende und werden uns optimal auf den Red Bull Ring vorbereiten.

Die ADAC GT4 Germany wird vom 20. bis 22. Mai auf dem Red Bull Ring in Spielberg fortgesetzt.
Anzeige