Montag, 15. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
14.12.2021

Budget Tourenwagen Junior Cup: Was kostet die Einsteigerserie?

2022 wird der Tourenwagen Junior Cup in sein zweites Jahr gehen und bleibt weiterhin fester Bestandteil des ADAC Racing Weekend. Und was kostet die Saison?

Insgesamt sechs Rennwochenenden mit 12 Sprintrennen werden in der neuen Saison ausgetragen. Fahrer ab 15 Jahren mit einer Lizenz National A (oder höher) können mit dem Einheitsfahrzeug VW up! GTI teilnehmen.

Das Rennformat sieht ein Freies Training über 30 Minuten, zwei Qualifying über je 20 Minuten und zwei Rennen á 20 Minuten + 1 Runde vor. Insgesamt also ca. 120 Minuten. Die Besonderheit dabei: Ein Start erfolgt rollend und der andere stehend. Alle Rennen werden im Livestream gezeigt.

Anzeige
Wichtig sind gerade in einer Einsteigerserie die Kosten für die Teilnehmer. Hier ist es dem Tourenwagen Junior Cup gelungen ein gutes Paket zu präsentieren. Die Kosten können von Team zu Team variieren.

Zunächst einmal ist da die Einschreibegebühr, die bis zum 31. Dezember 2021 bei 7.999,- Euro liegt (danach 9.499,- Euro). Diese kann in drei Raten beglichen werden (1. Rate bei Einschreibung, 2. Rate am 15.03.22, 3. Rate am 15.06.22).

Die Saisonkosten mit Fahrzeugmiete inkl. aller Verschleißteile (Bremsen, Benzin etc.), einem Dateningenieur, festen Mechanikern und -Team-Catering darf man mit ca. 21.500,- Euro veranschlagen. 

Für die Reifen (laut Reglement begrenzt auf 28 Slicks – ohne Testfahrten) liegt man bei 7.000 Euro (250,- Euro pro Reifen).

Wer Rennen fährt, will oft vorher auch testen. Hier sollte man mit ca. 2.000 bis 3.000,- Euro pro Testeinsatz rechnen. Will man auf jeder Strecke, die im Rennkalender gefahren wird testen, so sind dies insgesamt 10.000 bis 15.000,- Euro.

Zu guter Letzt darf man auch nicht verschweigen, dass es auch zu Schäden kommen kann. Nach unserer Recherche hielt sich das aber im absoluten Rahmen und hier zahlt sich das kostengünstige Fahrzeug aus. Trotzdem sollte man 2.000 bis 3.000 Euro einkalkulieren.

Wer eventuelle Schäden versichern möchte, muss mit ca. 950,- Euro pro Rennwochenende rechnen. Hier gibt es eine Selbstbeteiligung von 4.500,- Euro.

Gehen wir also davon aus, dass man sich noch in diesem Jahr einschreibt und man drei Testtage mit zusätzlichen acht Reifen einkalkuliert. 7.999,- Euro (Einschreibung) + 7.000,- Euro (Reifen Saison) + 2.000,- Euro (Reifen Test) + 21.500,- Euro (Saisonkosten Team) + 7.500,- Euro (drei Testtage). Am Ende des Jahres kommen noch Schäden in Höhe von 2.500,- Euro hinzu, die man nicht versichert hat. 

Damit liegen die Gesamtkosten bei 48.499,- Euro netto.

Auflistung A:
 
  • Einschreibegebühr: 7.999,- Euro
  • Saisonkosten: 21.500,- Euro
  • Reifen Saison: 28 x 250,- = 7.000 Euro
  • Testtage: 3 x 2.500,- = 7.500,- Euro
  • Reifen Testtag: 8 x 250 = 2.000,- Euro
  • Schäden: 2.500,- Euro

    = 48.499 Euro netto.

Wer auf jeder Rennstrecke vorher testen möchte und dabei jedes Mal neue Reifen einsetzt, muss mit 17.500 Euro rechnen (fünf Testtage á 2.500,- Euro und fünf Satz Reifen á 1.000,- Euro). Und das Fahrzeug wird pro Rennwochenende mit je 950,- Euro versichert (= 4.750,- Euro) und man hat trotzdem 3.000,- Euro Schäden, die man selbst bezahlen muss.

Hier liegen die Gesamtkosten dann bei 61.749,- Euro. Hat aber eine komplette Saison mit fünf Testtagen, 48 Reifen, Versicherung und Schäden.

Auflistung B:
 
  • Einschreibegebühr: 7.999,- Euro
  • Saisonkosten: 21.500,- Euro
  • Reifen Saison: 28 x 250,- = 7.000 Euro
  • Testtage: 5 x 2.500,- = 12.500,- Euro
  • Reifen Testtag: 20 x 250 = 5.000,- Euro
  • Versicherung: 5 x 950 = 4.750,- Euro
  • Schäden: 3.000,- Euro

    = 61.749,- Euro netto

Dies soll nur eine Beispielrechnung für den Einstieg sein. Sicherlich kalkuliert das ein oder andere Team anders – aber für Einsteiger aus dem Kartsport soll diese Aufstellung helfen. Weiterhin besteht auch die Möglichkeit, dass man sich den VW up! GTI kauft und den Einsatz in Eigenregie durchführt. Allerdings sollte man diesen Schritt nicht unterschätzen, da man gegen professionelle Teams antritt. 

Informationen zur Serie und Hilfe bei der Teamsuche gibt es über Serienpromotor: Matthias Meyer:
info@tourenwagenjuniorcup.de, 0151 / 2230 1296

Infos: www.tourenwagenjuniorcup.de

Termine Tourenwagen Junior Cup

08.-10.04.2022: Oschersleben
15.-17.07.2022: Lausitzring 
29.-31.07.2022: Nürburgring
26.-28.08.2022: Assen (NL)
30.09.-02.10.2022: Hockenheimring
14.-16.10.2022: Nürburgring
Anzeige