Sonntag, 5. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Allgemein
18.11.2021

Michelin auch 2022 offizieller Reifenpartner der TWL

Eine Win-Win-Situation – das umschreibt die Partnerschaft zwischen den Tourenwagen Legenden und Michelin perfekt. Und so kommt die Nachricht, dass der Vertrag zwischen der Rennserie und dem französischen Reifenhersteller um drei Jahre bis 2024 verlängert wurde, nicht unerwartet. Auch in der kommenden Saison 2022 starten alle Teilnehmerfahrzeuge auf Rennreifen von Michelin.
 
„Wir können uns keinen besseren Reifenpartner vorstellen, denn die Qualität der Rennreifen von Michelin steht außer Frage“, sagt Jörg Hatscher, Geschäftsführer der Tourenwagen Legenden. „Unsere Teilnehmer sind mit den Pneus absolut zufrieden und auch der Service vor Ort an der Rennstrecke lässt keine Wünsche offen. Wir freuen uns auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit.“
 
Auch Martin Maffert, Michelin Motorsport Manager für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz), weiß die Tourenwagen Legenden zu schätzen: „Die TWL lässt ganz wundervolle Jahre des Tourenwagensports wieder aufleben. Mit der Epoche der Achtziger- und Neunzigerjahre verbinden viele Fans starke Emotionen – ich selbst ebenfalls. Und so freut es mich sehr, dass die legendären Rennboliden, von Audi V8 über BMW M3 E30 bis hin zu den Klasse-1-Hightech-Boliden aus der ITC auch künftig weiter mit unseren Reifen ins Rennen gehen.“
 
Michelin verfolgt seit jeher den Anspruch, die Mobilität für alle zu verbessern. Im Fokus steht die Entwicklung von Reifen, Hightech-Materialien sowie digitalen Dienstleistungen und Lösungen, die umfassend auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Weitere digitale Angebote, Straßenkarten und der renommierte Guide MICHELIN ermöglichen zudem ein einzigartiges Reiseerlebnis. Michelin mit Hauptsitz in Clermont-Ferrand, Frankreich, ist in 170 Ländern vertreten, beschäftigt 123.600 Mitarbeiter und betreibt 71 Reifenproduktionsstätten, die 2020 zusammen rund 170 Millionen Reifen produzierten.