Montag, 20. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
15.05.2021

Newcomer Andersen holt erste Pole der Saison

Der Hyundai-Pilot aus Dänemark verweist seinen Teamkollegen Luca Engstler und die Brüder Dominik und Marcel Fugel auf die Plätze zwei bis vier. Nico Gruber ist als Fünfter bester Starter der Honda Junior Challenge.

Der Däne Martin Andersen hat sich etwas überraschend die Pole Position für das erste Saisonrennen der ADAC TCR Germany in Oschersleben gesichert. Im Hyundai i30 N TCR fuhr der Newcomer eine Runde in 1:30.625 Minuten, er verwies damit seinen bislang dominierenden Teamkollegen Luca Engstler mit mehr als zwei Zehntelsekunden Vorsprung auf Platz zwei und sicherte sich zudem zehn Meisterschaftspunkte. Engstler erhält für seinen zweiten Rang acht Zähler.

Anzeige
„Ich bin natürlich super happy über die Pole Position. Wir waren schon im Training am Freitag schnell, und heute ist mir eine sehr gute Runde gelungen“, sagte Andersen: „Ich freue mich aufs Rennen und bin zuversichtlich.“

Hinter den Hyundai-Piloten folgten die beiden Honda Civic TCR-Fahrer Dominik und Marcel Fugel auf den Rängen drei und vier. Mit exakt identischen Rundenzeiten von 1:31,584 holten Junior Nico Gruber und der Litauer Jonas Karklys – beide im Hyundai – die Startplätze fünf und sechs.

VW Golf GTI TCR-Fahrer René Kircher(Volkswagen Team Oettinger) sicherte sich Rang sieben, Neueinsteiger Philipp Regensperger im Opel Astra TCR von Lubner Motorsport belegte den achten Platz vor Peter Gross (Audi RS3 LMS), der als Neunter der beste Starter der neuen Trophy-Wertung war. Der Italiener Eric Scalvini, wie Gross für Wimmer Werk Motorsport unterwegs, holte im Cupra León Competición den zehnten Platz.