Donnerstag, 24. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
03.06.2021

Mercedes-AMG Motorsport und BWT schließen strategische Partnerschaft

Die Performance- und Sportwagenmarke aus Affalterbach und Europas Marktführer in der Wasseraufbereitung starten auf und neben der Rennstrecke eine intensive Zusammenarbeit. Die Mercedes-AMG Teams GetSpeed Performance, GruppeM Racing, Haupt Racing Team und Toksport WRT treten in den populärsten Rennen und internationalen Serien im pinken Design von BWT an. Mehrere Mercedes-AMG Fahrer tragen zudem die BWT-Botschaft „Change the world. Sip by sip“ auf ihren neuen Helmen. An den Rennstrecken, aber auch am Unternehmenssitz in Affalterbach wird Mercedes-AMG Motorsport von der patentierten BWT-Technologie profitieren.

Schon einmal fuhr ein Rennfahrzeug von Mercedes-AMG in den Farben von BWT einschlägige Erfolge ein. In der DTM-Saison 2017 gewann Lucas Auer mit einem Mercedes-AMG C63 DTM drei Rennen. Daran wollen die Teams GetSpeed Performance, GruppeM Racing, Haupt Racing Team und Toksport WRT in der laufenden Motorsport-Saison nicht nur anknüpfen, sondern weitere Erfolge oder gar Titel einfahren. Das Mercedes-AMG Team GetSpeed wird beim Langstreckenhighlight, dem ADAC TOTAL 24h-Rennen Nürburgring, gleich mit zwei Mercedes-AMG GT3 in Pink an den Start gehen. Die Partnerschaft umschließt außerdem in der DTM die von Maximilian Götz pilotierte #4 des Mercedes-AMG Team HRT und die von Daniel Juncadella gesteuerte Startnummer 8 des Mercedes-AMG Team GruppeM Racing. Das Mercedes-AMG Team HRT geht auch im Endurance Cup der GT World Challenge Europe im BWT-Look auf die Strecke. Im ADAC GT Masters ist die Partnerschaft zwischen AMG und BWT durch den Mercedes-AMG GT3 #22 des Mercedes-AMG Team Toksport WRT vertreten.

Anzeige
Mit Maro Engel, Maximilian Götz, Jules Gounon, Daniel Juncadella, Raffaele Marciello und Luca Stolz bestreiten mehrere Mercedes-AMG-Fahrer die Saison mit der Botschaft „Change the world. Sip by sip“ auf ihrem Helm und unterstützen damit das „Bottle Free Zone Konzept“ von BWT. Dieses Konzept setzen verschiedene Customer Racing Teams bei ihren Renneinsätzen um, indem sie vollständig auf den Transport und die Verwendung von Einweg-Plastikflaschen verzichten.

Am Unternehmenssitz nutzt Mercedes-AMG ebenfalls die BWT-Technologie: So wird in der Private Lounge in Affalterbach eine Bottle Free Zone eingerichtet. Zudem stehen den Mitarbeitern schon seit geraumer Zeit die Wasseraufbereitungssysteme mit moderner BWT-Filtertechnik auch im Arbeitsalltag zur Verfügung. Außerdem sollen die Systeme auch bei Events der AMG Driving Academy eingesetzt werden, um Einweg-Plastikflaschen zu vermeiden.   

BWT ist im Motorsport seit vielen Jahren für seinen außergewöhnlichen Markenauftritt bekannt. Europas Marktführer in der Wasseraufbereitung treibt eine klare Mission an: Wasser überall auf der Welt in perfekter Trinkwasserqualität zur Verfügung zu stellen. Mit Hilfe der patentierten BWT-Technologien ist es möglich, lokales Wasser zu Trinkwasser aufzubereiten und gleichzeitig mit wertvollen Mineralien und Spurenelementen wie Magnesium, Zink und Silica anzureichern.
 
Christoph Sagemüller, Leiter Mercedes-AMG Motorsport: „Mit BWT haben wir einen starken Partner an unserer Seite, dem der Motorsport seit vielen Jahren am Herzen liegt. Mich freut besonders, dass wir mit BWT auch abseits der Rennstrecke noch einige gemeinsame Aktivitäten planen. So zum Beispiel, dass in Zukunft auch unsere Kunden bei der AMG Driving Academy die Möglichkeit haben, die zukunftsweisende BWT-Technologie zu nutzen und somit Plastikmüll zu vermeiden. Wir, unsere Teams und Fahrer werden unser Bestes geben, um durch möglichst viele Rennerfolge die BWT-Botschaft weiterzutragen.“

Maro Engel, Mercedes-AMG Markenbotschafter: „Es freut mich sehr, dass ich gleich in zwei verschiedenen Mercedes-AMG GT3 in den Farben von BWT auf die Strecke gehen kann. Sowohl im ADAC GT Masters mit Toksport WRT als auch im Endurance Cup der GT World Challenge Europe mit HRT stechen wir sicherlich optisch aus dem Teilnehmerfeld hervor. Und natürlich werden wir alles dafür tun, dass wir auch sportlich dafür sorgen, die Farbe Pink möglichst oft an der Spitze des Feldes zu zeigen.“  

Lutz Hübner, CMO der BWT: „Es freut mich, dass wir mit Mercedes-AMG einen tollen Partner gewinnen konnten, der von unserem weltweit einmaligen Bottle Free Zone Konzept überzeugt ist. Mit Mercedes-AMG verbindet uns der Anspruch an Hightech-Produkte und höchste Ingenieurskunst. Der Renneinsatz der Mercedes-AMG GT3 in unseren Farben in populären nationalen und internationalen Rennserien wird unseren Markenauftritt weiter stärken. So wie wir uns für die perfekte Qualität unserer Produkte einsetzen, werden wir auch unseren Teil dazu beitragen, dass die Teams von Mercedes-AMG Motorsport ihre hohen Ziele auf der Rennstrecke erreichen können.“