Sonntag, 19. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
31.07.2021

Maximilian Günther zu Gast im „AvD Motor & Sport Magazin“

Der hitzige Titelkampf in der Formel 1 zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton hat zuletzt in Silverstone seinen bisherigen Höhepunkt erreicht und noch immer haben sich die Gemüter bei Red Bull und Mercedes nicht beruhigt. Man darf also gespannt sein, was an diesem Wochenende beim Ungarn GP auf und neben der Rennstrecke passiert. Das aktuelle Renngeschehen in Budapest wird am Sonntag live ab 21:45 Uhr ausführlich im „AvD Motor & Sport Magazin“ analysiert.

Dazu begrüßen Moderatorin Ruth Hofmann und SPORT1 Experte Christian Danner den Formel-E-Piloten Maximilian Günther via Liveschalte. Daher ist natürlich auch die Formel E ein großes Thema, die in zwei Wochen ihr Saisonfinale in Berlin austrägt. Für den BMW-Werksfahrer Günther ein sehr wichtiger Termin, denn der Oberstdorfer hat nach dem angekündigten Rückzug von BMW noch kein Cockpit für die nächste Saison. 
 
Analyse des hitzigen Titelkampfs in der Formel 1 und Vorschau auf das Berliner Finale der Formel E im „AvD Motor & Sport Magazin“
Nach dem umstrittenen Sieg von Lewis Hamilton in Silverstone ist der amtierende Formel-1-Weltmeister wieder bis auf acht Punkte an Spitzenreiter Max Verstappen herangerückt. Beim Ungarn GP geht das brisante Duell der beiden Kontrahenten am Wochenende in die nächste Runde. Aufgrund der angespannten Stimmung ist neuer Ärger in Budapest fast schon vorprogrammiert. Dazu verabschiedet sich die Formel 1 im Anschluss in die Sommerpause, in der einige Personal-Entscheidungen für die neue Saison fallen werden. Wer sitzt 2022 im zweiten „Silberpfeil“ neben Hamilton? Und was wird aus Mick Schumacher und Sebastian Vettel? Es wird in jedem Fall viel Diskussionsstoff im „AVD Motor & Sport Magazin“ am Sonntag live ab 21:45 Uhr auf SPORT1 geben.

Anzeige
Dazu begrüßen Moderatorin Ruth Hofmann und SPORT1 Experte Christian Danner als Gast Maximilian Günther per Liveschalte. Gemeinsam mit dem deutschen Formel-E-Piloten gibt es einen Ausblick auf das anstehende Saisonfinale seiner Serie in Berlin Mitte August. Für Günther geht damit eine wechselhafte Saison zu Ende, in der er auch einmal ganz oben auf dem Treppchen stand. Dennoch ist die Zukunft des 24-jährigen BMW-Werksfahrers ungeklärt, denn der bayerische Hersteller wird sich aus der Formel E zurückziehen. Wie der Oberstdorfer seine Saison und die gesamte Rennserie bewertet, verrät Günther ebenfalls im „AVD Motor & Sport Magazin“.