Samstag, 27. November 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
03.08.2021

Doppelsieg für C4-Racing bei SAKC-Halbzeit

Das C4-Racing-Team reiste am vergangenen Wochenende (31. Juli und 1. August 2021) nach Ampfing, der südlichsten Station des Süddeutschen ADAC Kart Cup und des Rok Cup Germany 2021. Vier Schützlinge schickten die Teamchefs Cosimo und Gabriel Citignola ins Halbzeitrennen der beiden Championate, das man am Ende mit einem fulminanten Doppelsieg abschloss …
 
Paul Koch vertrat die Teamfarben im Feld der Rok Senioren. Er begnügte sich im Freien Training und im Qualifying noch mit Position vier, bevor er in den Rennen zulegen konnte. Er steigerte sich merklich und konnte am Ende zwei dritte Plätze und einen zweiten Rang einfahren. Damit gelang ihm als Zweiter der Sprung auf das Podium.
 
Seine jüngeren Teamkollegen waren sogar noch erfolgreicher bei den Rok Minis unterwegs: Schon im Zeittraining trumpfte Maxim Becker mit der schnellsten Runde auf und sicherte sich die Pole-Position für das erste Rennen. Hier rutschte er allerdings auf Rang drei ab, während Stallgefährte Marlon Di Salvo die Kohlen aus dem Feuer holte und den Lauf gewann. Im zweiten Durchgang schlug Becker dann zurück und sicherte sich vor Di Salvo den Sieg. Das entscheidende dritte Rennen beendete Becker schließlich auf Rang zwei, was ihm jedoch ausreichte, um sich den Sieg in der Tageswertung zu holen. Marlon Di Salvo verpasste den Triumph am Ende nur knapp: Er war im letzten Rennen nach einem schlechten Start ins Mittelfeld zurückgefallen und musste sich wieder nach vorne arbeiten. Mit Position drei gelang ihm dies zwar in beeindruckender Weise, für den Tagessieg fehlte am Ende dann aber genau ein Punkt, um seinen Teamkollegen abzufangen. Als Dritte im Bunde komplettierte Rookie Joliene Marie Schultz das Ergebnis. Sie sammelte weiter Rennerfahrung und weitere Trainingskilometer.
 
„Das war ein Wochenende ganz nach unserem Geschmack. Mehr konnten wir fast nicht erreichen – vor allen Dingen, wenn man bedenkt, dass alle vier Fahrer*innen zum ersten Mal in Ampfing gefahren sind. Jetzt gilt es, unsere Leistung auch in der zweiten Saisonhälfte zu bestätigen, um dann auch in der Meisterschaft ganz oben zu stehen“, freuten sich die Teamchefs Cosimo und Gabriel Citignola.
 
Weiter geht es für das Team bereits am kommenden Wochenende mit dem ADAC Kart Masters in Kerpen. Hier wird Marlon Di Salvo in der Mini-Klasse starten. Mit dem gesamten Team ist man dann wieder am 28. und 29. August 2021 am Start, wenn der Rok Cup Germany im Rahmen des Westdeutschen ADAC Kart Cup in Kerpen gastiert.