Freitag, 30. Juli 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
05.07.2021

Strahlende Sieger und neue Tabellenführer

Bei der „Westfalen-Trophy“, der letzten Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2021 vor der Sommerpause, traten 160 Teams bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen an. RCN Serien-manager Willi Hillebrand: „Wir hatten eine tolle Starterzahl und richtig gute Bedingungen auf der Strecke. Wir freuen uns schon heute auf die drei Veranstaltungen nach der Sommerpause.“

Der fünfte RCN-Lauf wirbelte die Meisterschaftstabelle gehörig durcheinander. Der Titelverteidiger und bisherige Tabellenführer Dr. Dr. Stein Tveten (Bad Honnef, BMW 325i) sah in der Klasse V4 nach einem Unfall nicht die Zielflagge. Auch der zweitplatzierte Uwe Diekert (Marl, Opel Astra) aus der F2 konnte an diesem Tag nach einem Kupplungsschaden nicht punkten. So übernahmen Lars Harbeck/Sven Markert (beide Berlin, BMW M240i Racing Cup), die erneut die BMW-Cup-Klasse gewannen, die Tabellenführung. Der Pole Jakub Glasse (BMW 325i) aus der V4 belegt aktuell Platz zwei vor Volker Garrn (Guderhandviertel, VW Golf TCR) aus der RS3A. Allerdings sind bisher mögliche Streichresultate nicht berücksichtigt. Wenn, wie vorgesehen, acht RCN-Veranstaltungen stattfinden werden, gehen zwei Streichresultate in die Wertung ein.

Anzeige
Die fünfte Veranstaltung wurde in zwei separaten Läufen ausgetragen. Im ersten Lauf siegten Marc Lutz Rühl/Christian Büllesbach (Idstein/Buchholz, Porsche Cayman) vor Mikhail Charoudin/Tristan Hoornenborg-van der Hoek (beide Nürburg, Seat Leon). Im zweiten Lauf war Doppelstarter Tveten (Porsche 911 GT3 Cup) vor Dario Stanco (Schweiz, Audi RS3 TCR) erfolgreich.