Mittwoch, 23. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
11.05.2021

Pokalrang bei RCN 3 für den VW Golf GTI TCR von Sharky-Racing

Bei guten äußeren Bedingungen einer trockenen Strecke und angenehmen Temperaturen setzte Sharky-Racing beim Preis der Schlossstadt Brühl am 8. Mai 2021 wieder zwei VW Golf GTI TCR ein. In einem riesigen Starterfeld von insgesamt 171 Teams gingen Volker Garrn (Guderhandviertel) sowie Fahrerduo Sophia Menzenbach (Kurtscheid) und Sebastian Höbelt (Wiesbaden) für das Team aus Kaifenheim in der Eifel auf die 13-Runden-Distanz. Ausgetragen wurde der Dritte Lauf zur Rundstrecken-Challenge Nürburgring auf der 25,396 Kilometer langen Streckenvariante des 24h-Rennens (GP-Kurs ohne Mercedes-Arena plus Nordschleife).

Nach einer problemlosen Anfangsphase konnten beide Teams Ihre Rundzeiten stetig verbessern und in der stark besetzten Klasse RS3A gegen die harte Konkurrenz kämpfen. Leider wurde Volker Garrn im dichten Verkehr in eine Kollision mit einem anderen Kontrahenten verwickelt der Ihn während des Überholvorgangs im Bereich der GP-Strecke schlichtweg übersehen hatte. Als Garrn mit dem blauen Sharky-Racing Golf TCR in einer Kurve zum Überholvorgang ansetze machte zu überholende die Lücke einfach wieder zu, was letzten Endes zu eine Feinberührung führte. Beide konnten Ihre Fahrt aber direkt wieder fortsetzen jedoch verlor Garrn dabei wertvolle Sekunden. Trotz dieses kleinen Zwischenfalls erzielte der Pilot aus Guderhandviertel im Landkreis Stade nach 13 Runden noch Platz 3 in der Klasse RS3A und konnte damit einen weiteren Pokalrang für Sharky-Racing einfahren. 

Anzeige
Auch die Fahrerbesetzung des weissen Sharky-Racing Golf GTI TCR mit Sophia Menzenbach (Kurtscheid) und Sebastian Höbelt (Wiesbaden) kamen ohne Probleme über die 13 Runden Distanz und sicherten sich damit Platz 6 in der Klasse RS3A. 

Dazu Sharky-Racing Teamchef Frank Hess: „Es hat uns wieder einmal richtig Freude bereitet bei solch optimalen Wetterbedingungen und einem so großen Starterfeld auf der schönsten Rennstrecke der Welt zu fahren. Für unsere Fahrer war es wieder ein großartiges Erlebnis und alle zeigten sich zufrieden. Nun schauen wir zufrieden und motiviert auf das lange 24h-Wochenende im Juni und werden dafür wieder alles perfekt vorbereiten. Für das ADAC Total 24H-Rennen haben wir auf unserem VW Golf GTI TCR noch einen Fahrerplatz frei und bieten diesen gerne interessierten Fahrern an.“