Sonntag, 19. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
26.08.2021

Laurin Heinrich: Vier Rennen in drei Wochen!

Der Porsche Mobil1 Supercup steht vor einem großen Saisonfinale – innerhalb von drei Wochen werden die abschließenden vier Läufe im Rahmenprogramm von drei Formel 1-Rennen ausgetragen. Nach dem Grand Prix von Belgien in Spa am kommenden Wochenende folgen im Wochenabstand die Rennen in Zandvoort und Monza, wobei auf der italienischen Hochgeschwindigkeitsstrecke nahe Mailand gleich zwei Läufe anstehen, nachdem die Veranstaltung in Silverstone abgesagt wurde.
 
Laurin Heinrich, das Nachwuchstalent aus Kürnach bei Würzburg, hat sich mit seinem Porsche 911 GT3 Cup des Teams VAN BERGHE Huber Racing als Ziel gesetzt, dieses Jahr die Rookie-Wertung für den besten Nachwuchsfahrer im Supercup zu gewinnen. Zur Zeit liegt er mit 36 Punkten punktgleich mit Dorian Boccolacci an der Spitze dieser Wertung. Er kennt die drei Rennstrecken bereits aus früheren Läufen und ist zuversichtlich.
 
„Mit seinem internationalen Profil stellt der Supercup doch noch höhere Anforderungen als der deutsche Carrera Cup. Aber ich habe nun wesentliche Erfahrungen gemacht und werde alles geben, um die Rookie-Wertung im Supercup für mich zu entscheiden. Natürlich gehört auch etwas Glück dazu, aber ich fühle mich auf allen drei Rennstrecken der noch ausstehenden Läufe wohl.“
 
Nach Abschluss des Supercups in Monza geht es ausgerechnet auf dieser Strecke nur zwei Wochen später am 25./26. September im Carrera Cup Deutschland weiter, da die Veranstaltung in Monza im Rahmen der International GT Open als Ersatz für den ausgefallenen Lauf am Nürburgring in den Kalender aufgenommen worden ist. Im Carrera Cup liegt Heinrich auf einem ausgezeichneten dritten Gesamtrang nur drei Punkte hinter dem Zweitplatzierten Ayhancan Güven. Es ist klar, dass der Würzburger hier bei noch drei Rennwochenenden mit insgesamt sechs Läufen den Titel im Visier hat.
 
Die nächsten beiden Läufe des Supercup werden am 29. August und 5. September jeweils ab 12.25 Uhr auf Eurosport und skySportF1 live übertragen.