Dienstag, 27. Juli 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
05.07.2021

Hochkarätige Duelle in Österreich für Fach Auto Tech

Kein Sieg, dafür aber allerhand gewonnene Duelle: In der Steiermark sorgte Fach Auto Tech mit starken Zweikämpfen und kühlem Kopf für mehrere Highlights. Beim dritten Rennen des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Red Bull Ring sicherten sich die Schwyzer damit wichtige Punkte für die Meisterschaft. 

„So viele Positionswechsel haben den Puls ganz schön steigen lassen“, gestand Teamchef Alex Fach nach dem Rennen. „Es gab viele Rad-an-Rad-Duelle, bei denen es auch Kontakt zwischen den Autos gab. Fabio und Christopher haben sich dabei ordentlich nach vorn kämpfen können.“

Besonders für Fabio Scherer, der zum zweiten Mal ins Steuer eines Porsche 911 GT3 Cup griff, war es ein wichtiger Lauf. Auf der Berg- und Talbahn von Spielberg setzte der 22-Jährige mit einer fulminanten Aufholjagd ein dickes Ausrufezeichen. So machte der gebürtige Engelberger insgesamt acht Positionen gut und bewies damit, wie wichtig ein kühler Kopf bei den hitzigen Bedingungen ist. „Nach dem bescheidenen Ergebnis im Qualifying wollte ich im Rennen durchstarten und durchhalten“, so Scherer. „Das hat am Ende richtig gut geklappt und ich bin hungrig auf mehr!“

Anzeige
Christopher Zöchling verfolgte eine ähnliche Strategie – und das mit Erfolg. Von Platz 14 ging der 33-Jährige die Aufholjagd im Rennen mit maximaler Motivation an und überquerte dann als Sechster die Ziellinie. „Stark! Natürlich will man immer mehr, aber sich bei diesem hochkarätigen Feld so gut durchzukämpfen – damit bin ich mehr als zufrieden“, sagt er. 

Für Marius Nakken startete das Wochenende mit Rang sechs im Qualifying vielversprechend. Im Rennen musste der Norweger den Porsche mit der Startnummer sieben jedoch frühzeitig abstellen. „Mein Ziel war es, das gute Qualifying-Resultat in ein Top-5-Ergebnis umzuwandeln“, so der 27-Jährige. „Der technisch bedingte Ausfall ist daher wirklich ärgerlich. Trotzdem nehme ich aus dem Wochenende viel Gutes mit und werde dies für das nächste Rennen auf dem Hungaroring nutzen.“

Der vierte Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in Budapest findet vom 30. Juli bis 1. August statt.