Donnerstag, 28. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
05.10.2021

Julian Hanses holt erstes Porsche-Podium auf dem Sachsenring

Bei Julian Hanses ist endlich der Knoten geplatzt. Auf dem Sachsenring erkämpfte er sich das langersehnte Podium im Porsche Carrera Cup Deutschland. Mit Platz drei beim Samstagsrennen schaffte er den Sprung auf das Treppchen und musste nach der großen Freude am Abend seine Wettschulden einlösen.

„Ich habe irgendwann mal gesagt, beim Sprung auf das Podium lasse ich mir eine Glatze rasieren. Ein Mann – ein Wort“, grinst Julian am Sonntagabend. Nach dem er vor einer Woche in Monza ein Rennwochenende zum Vergessen erlebt, wurden in Sachsen die Karten neu gemischt. Schon immer gehörte die 3,6 Kilometer lange Strecke zu den Lieblingskursen des Rheinländers.

Anzeige
„Bereits nach den freien Trainings hatte ich ein super Gefühl, das hat sich dann im Qualifying fortgesetzt“, berichtet der 24-Jährige. Als Vierter nach dem Zeittraining hatte der Hildener eine gute Ausgangslage und setzte im Samstagsrennen alles auf eine Karte, „ich wusste das es auf dem Sachsenring schwer ist zu überholen, da musste ich direkt am Start attackieren.“ 

Julian zeigte ein starkes Manöver und fuhr bereits nach den ersten Metern auf Rang drei vor. Dann ging es darum seinen Porsche auf der Strecke zu halten, beim Fallen der Zielflagge war die Freude überschwänglich: „Während des Starts kam es zu einem Kontakt, danach war es ein richtiger Kampf das Auto ins Ziel zu bringen. Umso glücklicher bin ich nun mit meinem ersten Podestergebnis“, strahlte der Schützling aus dem Team HRT Performance.

Aus Startposition elf konnte Julian dann im zweiten Durchgang am Sonntag nicht mehr so viel ausrichten und brachte selbigen Platz ins Ziel. „Eine Aufholjagd ist auf dem Sachsenring fast unmöglich, daher bin ich mit dem Resultat zufrieden. Am meisten überwiegt der dritte Rang von gestern. Ein großer Dank an alle Unterstützer, die in dieser schwierigen Saison immer an mich geglaubt haben. Zum Abschluss möchte ich auf dem Hockenheimring eine Wiederholung schaffen“, so Julian abschließend.

Vom 22.-24. Oktober findet auf der Rennstrecke in Baden-Württemberg das große Finale des Porsche Carrera Cup Deutschland statt.