Donnerstag, 21. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Markenpokale Allgemein
14.06.2021

DMV BMW 318ti Cup: Symrlis Racing kämpft sich durch turbulente Rennen

Harte Zweikämpfe und spannende Motorsport-Action hat der DMV BMW 318ti Cup am vergangenen Wochenende in Assen abgeliefert. Auf der anspruchsvollen Strecke in den Niederlanden kämpfen sich mehrere Fahrer von Smyrlis Racing in die Top-Ten vor.

40 Rennwagen stehen in der Startaufstellung des DMV BMW 318ti Cup in Assen: Ganz vorne im Feld mischen zwei Junioren von Smyrlis Racing mit. Maximilian Saar aus Willstätt und sein Teamkollege Justin Wichmann aus Horb am Neckar bestätigen ihre aktuelle Topform. Nachdem das Duo beim zweiten Saisonlauf in Oschersleben das erste Mal einen Podiumsplatz eingefahren hat, sichern sich die jungen Rennfahrer in Assen erneut zwei Platzierungen unter den besten Zehn. In Rennen eins fahren Saar und Wichmann auf Platz sieben ins Ziel. “Das war ein anstrengendes Rennen, das von einer langen Safety-Car-Phase geprägt wurde. Wir haben gut taktiert und konstant schnelle Runden absolviert”, so Wichmann.

Anzeige
Im zweiten Rennen auf der 4,6 Kilometer langen niederländischen Strecke startet das Gespann sogar von Platz eins. “Das war besonders aufregend für mich, so ein großes Starterfeld anzuführen”, sagt Saar, der als erster Fahrer in das zweite 60-minütige Rennen ging. “Es gab viele harte Zweikämpfe, aber wir konnten uns zwischen den Spitzenpiloten im 318ti Cup behaupten”, ergänzt er. Mit dem fünften Platz im Gesamtklassement von Rennen zwei sorgen Maximilian Saar und Justin Wichmann am Ende für das beste Ergebnis ihres Teams Smyrlis Racing.

Teamchef Ioannis Smyrlis: “Ich bin sehr stolz auf Justin und Maximilian. Sie harmonieren sehr gut miteinander und sind extrem schnell geworden. Ich freue mich, dass sie nun zu den Top-Fahrern im Cup zählen.” Smyrlis und sein Fahrzeugpartner Christopher Rink beenden Rennen eins auf Platz acht. Zum zweiten Lauf können sie aufgrund eines technischen Defektes nicht mehr antreten.

Smyrlis Racing legt großen Wert auf die Nachwuchsförderung und will jungen Talenten aus dem Kartsport eine Einstiegsmöglichkeit in den Automobilsport bieten. Solch ein Talent ist Linus Jansen, der seine erste Saison für den Rennstall aus Maintal bestreitet. “Ich fühle mich im Team sehr wohl. Das Auto ist top vorbereitet und die Mechaniker machen einen super Job”, berichtet der 17-Jährige aus Erkelenz. “Ich habe mich in Assen kontinuierlich gesteigert und bin mit meinen Rundenzeiten an die besten Fahrer herangekommen.” Lauf eins beendet er auf Platz 17 und steigert sich im zweiten Durchgang auf Platz zehn.

Paul Heinisch feiert in Assen sein Renndebüt im DMV BMW 318ti Cup und überzeugt mit einer steilen Lernkurve. Gemeinsam mit Smyrlis-Stammfahrer Jacob Riegel kratzt Heinisch zwei Mal an Top-20-Ergebnissen. Riegel und Heinisch landen in Rennen eins auf Platz 22 und fahren im zweiten Lauf die 21. Position nach Hause.

Schnell unterwegs ist außerdem Finn Zulauf, der gemeinsam mit seinem Vater Holger einen Gaststart mit Smyrlis Racing absolviert. Finn Zulauf, der aktuell in der ADAC GT4 Germany unterwegs ist, gewöhnt sich schnell an den Cup-Rennwagen und verbessert seine Rundenzeiten stetig. Allerdings bremst ihn in Rennen eins ein technischer Defekt aus. Lauf zwei rangiert das Duo zwischenzeitlich in den Top Ten und sieht die Zielflagge nach 60 Minuten auf Platz 23.
Dennis Leißing und Christoph Kragenings sind bei ihrem ersten Rennwochenende in Assen etwas vom Pech verfolgt. In beiden Rennen liegen sie auf dem Kurs in die Top-15, doch in Rennen eins bremst eine defekte Motorhaube das Duo aus. Das zweite Rennen endet für die beiden ambitionierten Motorsportler vorzeitig im Kiesbett. “Leider haben wir nicht die Ergebnisse erzielt, die in Reichweite waren. Aber wir sind uns sicher, dass wir in einen Platz unter den besten 15 einfahren können und wollen das in dieser Saison noch schaffen”, sagt der TV-Journalist Kragenings.

Weitere Top-Ergebnisse fährt Smyrlis Racing im DMV Classic Masters ein: Justin Wichmann gewinnt seine Klasse in Lauf eins vor Ioannis Smyrlis und Jacob Riegel. Nico Jaufmann holt Platz vier für das hessische Rennteam. Im zweiten Rennen siegt Smyrlis vor Riegel und Julian Böhnke, Platz vier sichert sich erneut Nico Jaufmann.

Das nächste Rennwochenende des DMV BMW 318ti Cup findet vom 25. bis 27. Juni im Racepark Meppen statt.