Donnerstag, 28. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
01.10.2021

Doppelter Pirelli Pole Position Award für Tramnitz

Tim Tramnitz hat das Qualifying der ADAC Formel 4 auf dem Sachsenring dominiert und sich für die ersten beiden Rennen des Wochenendes jeweils die Pole-Position gesichert. Der Meisterschaftszweite aus Hamburg war im Qualifying am frühen Freitagabend bei guten äußeren Bedingungen in beiden Sessions nicht zu schlagen und sicherte sich somit zweimal den Pirelli Pole Position Award.

„Das war ein perfekter Start für mich in dieses Wochenende, die Pole-Position ist auf dieser Strecke besonders wichtig, da das Überholen nicht leicht ist“, sagte der von der ADAC Stiftung Sport geförderte Tramnitz: „Das Ziel für dieses Wochenende ist, so viele Punkte wie möglich zu holen. Da waren die beiden Pole-Positions nun ein guter Grundstein, aber es kann viel passieren – natürlich auch bei dem Rennen mit Reverse Grid.“

Anzeige
Im ersten Rennen des Wochenendes, das am Samstag um 11.45 Uhr steigt, wird Tramnitz vor dem Meisterschaftsführenden Oliver Bearman starten. Platz drei für diesen Lauf sicherte sich Tramnitz' Teamkollege Luke Browning vor Victor Bernier aus Frankreich. Bestplatzierter Rookie war Nikita Bedrin aus Russland, der Pilot des niederländischen Teams Van Amersfoort Racing belegte Platz sechs.

Am Sonntagmorgen steigt ab 9.25 Uhr der zweite Lauf – und in diesem startet Tramnitz deutlich vor seinem Meisterschaftskonkurrenten Bearman. Während der Brite von Rang acht ins Rennen geht, hat der 17 Jahre alte Deutsche von ganz vorne zunächst die besseren Karten. In diesem Rennen wird Browning auf Platz zwei starten, anschließend folgen Bernier und Bedrin, der erneut bester Rookie war.

Das Rennwochenende schließt mit dem dritten Rennen am Sonntag (14.10 Uhr) ab. In diesem gilt die Reverse-Grid-Regel – die Top-Acht des zweiten Rennens startet dann in umgekehrter Reihenfolge.