Donnerstag, 24. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
11.06.2021

2. Training: Bearman erneut mit schnellster Runde

Zweites Training, zweite Bestzeit: Van-Amersfoort-Pilot Oliver Bearman legt auch im 2. Training der ADAC Formel 4 die schnellste Rundenzeit hin und geht damit als Favorit in die beiden Qualifying-Sessions am Abend (ab 18.25 Uhr).

Der 16-Jährige war mit einer Zeit von 1:31,214 Minuten wie schon im ersten Durchgang am schnellsten unterwegs. Er brachte sich damit in die Favoritenrolle für die beiden 15-minütigen Qualifyings am Abend, in denen die Startaufstellungen für die beiden ersten Rennen des Wochenendes bestimmt werden. Das Feld präsentierte sich im 2. Training insgesamt geschlossener. Dicht hinter Bearman platzierte sich Landsmann Luke Browning (19, US Racing) mit 0,172 Sekunden Rückstand.

Anzeige
Auf Rang drei fuhr mit hauchdünnem Abstand (+0,179 Sekunden) Sebastian Montoya (16, Kolumbien, Prema Powerteam) vor, dicht gefolgt von Gastfahrer Leonardo Fornaroli (16, Iron Lynx). Fünfter wurde ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Tim Tramnitz (16, US Racing) aus Hamburg, der damit im Vergleich zum 1. Training drei Plätze gutmachte. Die Ränge sechs, sieben und acht gingen an das Trio von Van Amersfoort Racing: Joshua Dufek, Nikita Bedrin und Bence Valint reihten sich dicht hintereinander ein. Sami Meguetounif (17, Frankreich, R-ace GP) fuhr auf Rang neun, auch Kirill Smal (16, Russland, Prema Powerteam) schaffte es noch unter die Top-Ten.

Nach den beiden Qualifying-Sessions am Abend stehen für die Talente der Highspeedschule des ADAC am Wochenende wie gewohnt drei Rennen auf dem Programm. Der erste Lauf startet am Samstag um 11.15 Uhr, der zweite folgt um 17:30 Uhr. Am Sonntag (11.05 Uhr) geht es dann für das dritte Rennen auf die Strecke.