Montag, 21. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 2
20.05.2021

Jack Aitken übernimmt in Monaco und Baku F2-Cockpit von HWA

HWA Racelab geht in den nächsten Rennen der FIA Formel 2 Meisterschaft mit einem veränderten Fahrer Line-up an den Start. Jack Aitken wird bei den beiden Grand Prix-Events in Monaco (20. bis 22. Mai) und Baku (4. bis 6. Juni) im Fahrzeug mit der Startnummer 22 angreifen. Der Formel 1-Ersatzfahrer von Williams Racing nimmt den Platz von Matteo Nannini ein, der sich im weiteren Saisonverlauf auf seine Einsätze in der FIA Formel 3 konzentriert. 

Jack Aitken ist Mitglied der Williams Driver Academy und Formel 1-Ersatzfahrer im Team von Williams Racing, das in Monaco seinen 750. Grand Prix in der Königsklasse absolviert. Im November 2020 debütierte der britisch-koreanische Rennfahrer in Sakhir (Bahrain) in der Formel 1-Weltmeisterschaft. 

Anzeige
In der FIA Formel 2 Meisterschaft verfügt Jack über reichlich Erfahrung. Von 2018 bis 2020 bestritt er 67 Rennen in der Serie und feierte insgesamt vier Siege - einen davon auf dem Baku City Circuit, wo er 2019 für Campos Racing das Feature Race gewann. Mit Starts in der GT World Challenge Europe bewies der 25-Jährige in der laufenden Saison aber auch seine Vielseitigkeit. 

Bei den jeweils drei Rennen in Monaco und Baku, die im Rahmenprogramm der Formel 1-Weltmeisterschaft ausgetragen werden, geht Jack für HWA Racelab in der Startnummer 22 neben Alessio Deledda in der Nummer 23 an den Start. Jack ersetzt in dem Fahrzeug Matteo Nannini, der sich im weiteren Saisonverlauf auf seine Einsätze für HWA Racelab in der FIA Formel 3 konzentrieren wird. 

In der Nachwuchsserie hat Matteo beim Saisonauftakt in Barcelona sein Potenzial bewiesen. Als Dritter des dritten Rennens fuhr er auf Anhieb einen Podiumserfolg ein. Im zweiten Rennen war sogar der Sieg in greifbarer Nähe, als Matteo als Führender eine Runde vor Schluss ausschied. 

Jack Aitken: „Ich war überrascht, aber auch sehr geehrt über die Anfrage von HWA, das Team in Monaco und Baku zu unterstützen. Das sind zwei meiner Lieblingsstrecken und es wird ein wahrer Genuss sein! Ich kenne HWA aus der Vergangenheit von Rennen, in denen wir gegeneinander angetreten sind und bin mir ihres hohen Standards bewusst. Ich freue mich darauf, wieder in die Formel 2 zurückzukehren und mit HWA zusammenzuarbeiten, um das Bestmögliche aus diesen beiden Wochenenden herauszuholen.“ 

Thomas Strick, Teamchef HWA Racelab: „Wir freuen uns sehr, dass wir einen so hochtalentierten Fahrer wie Jack für uns gewinnen konnten. Mit seiner enormen Erfahrung in der FIA Formel 2 Meisterschaft wird er uns sicher helfen. Bei Matteo legen wir den Fokus im weiteren Saisonverlauf auf die FIA Formel 3 Meisterschaft. Er hat sein Potenzial in der Serie bereits zu Beginn der Saison unter Beweis gestellt. Dieses Potenzial wollen wir weiter fördern und Matteo auf seinem weiteren Karriereweg bestmöglich unterstützen. Es geht für ihn jetzt darum, sich mit regelmäßigen Erfolgen kontinuierlich weiterzuentwickeln. Wir sehen darin den richtigen Schritt, um ihn in der aktuellen Phase seiner vielversprechenden Laufbahn nachhaltig aufzubauen und optimal zu fördern.“ 


Über Jack Aitken

Geboren:     
  • 23.09.1995 in London (GB)     
Laufbahn:
  • 2016 – 2017: GP3 Series (2 Rennsiege, Vizemeisterschaft 2017)
  • 2018 – 2020: FIA Formel 2 Meisterschaft (4 Rennsiege)
  • 2020: FIA Formel 1-Weltmeisterschaft  (Teilnahme Bahrain Grand Prix 2020)