Donnerstag, 23. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formula 3 Championship
04.08.2021

HWA Racelab fährt auf dem Hungaroring zum Sieg

Beim Event auf dem Hungaroring hat HWA Racelab seinen ersten Saisonsieg in der FIA Formel 3 Meisterschaft gefeiert. Matteo Nannini (IT) gewann dank einer souveränen Vorstellung das zweite von drei Rennen des Wochenendes und holte sich damit den ersten Formel 3-Sieg seiner jungen Laufbahn. Für das Team aus Affalterbach bedeutete der Erfolg den ersehnten Befreiungsschlag, nachdem man bereits zweimal in der laufenden Saison um den möglichen Sieg gebracht worden war. 

Schon bei den Events in Barcelona und in Spielberg war der Sieg für Matteo Nannini (IT) und HWA Racelab zum Greifen nah, als man jeweils in Führung liegend durch eine unverschuldete Kollision um den Lohn gebracht wurde. Diesmal verlief der Start ins vierte Rennwochenende der FIA Formel 3 Saison zunächst nicht ideal. Mit Rang 13 im Qualifying verpasste Matteo um einen Rang die Reverse Grid Pole für das erste Rennen am Samstagvormittag. In diesem zeigte der 18-Jährige aber eine konzentrierte Vorstellung und verbesserte sich im Laufe der 40 Minuten auf Rang zehn. Das bedeutete, dass er das zweite der insgesamt drei Sprintrennen des Wochenendes von Startplatz drei aus in Angriff nehmen konnte.

Anzeige
Am Samstagnachmittag gelang ihm von dieser Position aus ein reaktionsschneller Start und schon in der ersten Kurve eroberte er Rang zwei. Im Anschluss lauerte Matteo auf eine Gelegenheit, um den Führenden zu attackieren. Mit einem perfekt vorbereiteten Manöver ging er in Runde vier an Enzo Fittipaldi (BR) vorbei. Dank starker Pace konnte er in den darauffolgenden Runden seinen Vorsprung auf über drei Sekunden ausbauen. Angesichts dieses komfortablen Vorsprungs verlegte sich Matteo nun darauf, die Reifen zu schonen und ging kein unnötiges Risiko mehr ein. Seine Führungsposition geriet im weiteren Rennverlauf nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Nach 22 Runden überquerte er mit 2,5 Sekunden Vorsprung als Erster die Ziellinie – der erste Formel 3-Sieg seiner Karriere war unter Dach und Fach. Für HWA Racelab war es der vierte Sieg seit dem Einstieg in die Nachwuchsserie 2019. 

Die FIA Formel 3 Meisterschaft wird vom 27. bis 29. August mit drei Rennen in Spa-Francorchamps (BE) fortgesetzt. 


Stimmen zum Renn-Wochenende 

 Matteo Nannini (18, IT, #14): „Wir waren schon zweimal nah dran am Sieg in dieser Saison. Ich freue mich riesig, dass es nun geklappt hat. Das Wochenende hat nicht so begonnen, wie wir es uns vorgestellt haben. Aber wir haben den Kopf oben behalten und weiter konzentriert gearbeitet. Das wurde mit dem Sieg belohnt. Das zweite Rennen am Samstag hat unser wahres Potenzial gezeigt. Wenn wir das kontinuierlich abrufen, werden wir immer um Spitzenplätze fahren.“ 

Thomas Strick, Teamchef HWA Racelab: „Der Sieg am Samstag war der Lohn für eine perfekte Leistung von Fahrer und Team. Unsere Pace war sehr gut, die Reifen haben gehalten und Matteo ist bis zum Schluss cool geblieben. Er hat das super gemacht. An diesem Rennen müssen wir uns für den weiteren Saisonverlauf orientieren. Denn auch in der FIA Formel 3 gilt: Nur wenn alles perfekt passt, steht man am Ende ganz oben auf dem Podium.“ 
Anzeige