Samstag, 27. Februar 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel E
11.02.2021

DS Automobiles verlängert Engagement in der Formel E bis 2026

Die Pariser Premium-Marke DS Automobiles hat bekanntgegeben, das eigene Engagement in der rein elektrischen Motorsportserie Formel E bis 2026* zu verlängern. DS Automobiles ist der einzige Konstrukteur, der seit Beginn der Meisterschaft 2015 in jeder Saison mindestens einen e-Prix gewonnen hat. Nach den Erfolgen mit den ersten beiden Generationen des Einsitzers entwickelt der Pariser Automobilhersteller nun die dritte Generation seines Rennwagens. Dieser soll an die Erfolge seiner Vorgänger anknüpfen. Die beiden Fahrer Jean-Éric Vergne und António Félix da Costa gewannen in den letzten beiden Saisons mit diesen Fahrzeugen alle Fahrer- und Teamtitel für DS Techeetah und stellten gleichzeitig einen Rekord an Rennsiegen und Pole-Positions seit der Einführung der zweiten Generation Rennwagen auf.

Der neue Einsitzer der dritten Generation, der ab der Saison 2022/2023 eingesetzt wird, trägt die Bezeichnung „Gen3“. Dank seiner leichteren Bauweise und weiterer signifikanter Updates wird das Auto noch leistungsfähiger. Die Leistung wird um 40 % erhöht − auf bis zu 350 kW im Qualifying und 300 kW in der Rennkonfiguration. Das auf beide Achsen angewandte System zur Energierückgewinnung wird ein Maximum von 600 kW erreichen, verglichen mit 250 kW derzeit. Im Einklang mit der Philosophie und dem Reglement der Formel E ist es jedem Autohersteller erlaubt, seine eigene Antriebseinheit und die dazugehörige Software zu entwickeln.

Anzeige
Xavier Mestelan Pinon, Direktor DS Performance: „Bei DS Automobiles gehen die Entwicklungen in der Formel E und die Elektrifizierung des Modellportfolios Hand in Hand. Seit den Arbeiten an der ersten Generation unserer Formel-E Rennwagen haben wir viel gelernt. Mit der Einführung der Gen2 stellte sich auch der Erfolg ein und wir haben sämtliche Titel feiern können. Mit unserem Einsitzer der nächsten Generation wird die Formel E dank noch höherer Leistung und superschnellem Aufladen auf ein neues Niveau gehoben.“

Béatrice Foucher, Generaldirektorin DS Automobiles: „Die Elektrifizierung ist der Kern der globalen Strategie von DS Automobiles. Wir waren der erste Premium-Automobilhersteller, der in die Formel E eingestiegen ist und unsere Marke hat von der Arbeit und den Erfolgen von DS Performance erheblich profitiert – sowohl in Bezug auf die Entwicklung als auch auf die Markenbekanntheit. Dass DS Automobiles heute die führende Multi-Energy-Marke mit den niedrigsten durchschnittlichen CO2-Emissionen in Europa ist, verdanken wir auch der in der Formel E erworbenen Expertise. Die Verlängerung unseres Engagements bis 2026 wird uns neue Möglichkeiten bieten, unsere Entwicklungsarbeit fortzusetzen.“

Jamie Reigle, CEO Formel E: „DS Automobiles war einer der ersten Hersteller, der in die Formel E eingestiegen ist, als die Teams mit der Entwicklung der Antriebsstränge ihrer Rennwagen begannen. Es ist inspirierend zu sehen, wie umfangreich die elektrifizierte Modellpalette ist, die DS seitdem auf die Straße gebracht hat. Ich bin froh, dass sich DS Automobiles als einziger Doppelchampion der Formel E einen Startplatz für die neunte Saison und darüber hinaus gesichert hat, denn dies bestätigt die Position der Formel E als technologisches Versuchsfeld und Marketingplattform für die weltweit führenden Automobilhersteller. Wir freuen uns darauf, in der nächsten Phase der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft mit DS Automobiles neue Wege zu gehen.“


Das Modellangebot von DS Automobiles umfasst vier Fahrzeuge, die alle auch als elektrifizierte Version angeboten werden:

100 % elektrisch:
  • DS 3 Crossback E-Tense Energieverbrauch kombiniert in kWh/100 km: bis zu 18,3; CO₂-Emission kombiniert in g/km: 0

Plug-in-Hybride:
  • DS 4 E-Tense 225 Kraftstoffverbrauch gewichtet, kombiniert in l/100 km: 1,5-1,2; CO2-Emissionen in g/km: 35-28**
  • DS 7 Crossback E-Tense 225 Kraftstoffverbrauch gewichtet, kombinier in l/100 km: 1,7; CO₂-Emission in g/km 38
  • DS 7 Crossback E-Tense 4x4 300 Kraftstoffverbrauch gewichtet, kombiniert in l/100 km: 1,6; CO2-Emissionen in g/km: 36
  • DS 9 E-Tense 225 Kraftstoffverbrauch gewichtet, kombiniert in l/100 km: 1,6; CO2-Emissionen in g/km: 37-35
  • DS 9 E-Tense 4x4 360 Kraftstoffverbrauch gewichtet, kombiniert in l/100 km: 2,0; CO2-Emissionen in g/km: 46 **

DS Automobiles bereitet sich derzeit gemeinsam mit seinem Partner Techeetah auf die ersten Rennen der siebten Formel E-Saison vor, die am 26. und 27. Februar 2021 in Diriyah (Saudi-Arabien) stattfinden. Es werden die ersten Nachtrennen in der Geschichte der Formel E sein. Am Steuer der beiden DS E-Tense FE20 werden der amtierende Champion António Félix da Costa und der einzige Formel-E-Doppel-Titelträger Jean-Éric Vergne sitzen.

* Die Teilnahme von DS Automobiles muss noch von der FIA bestätigt werden.
** Bei den Angaben handelt es sich um vorläufige Werte.