Samstag, 8. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
09.04.2021

Starker DTM-Test für HRT: Götz und Abril mit Bestzeiten

Zwei positive DTM-Testtage liegen hinter dem Mercedes-AMG Team HRT. Auf dem Hockenheimring zeigte sich das Haupt Racing Team in beeindruckender Frühform und verbuchte sogleich einen Doppelerfolg: Im Mittwochstest erzielte Maximilian Götz (#4) bei schwierigen Wetterbedingungen die Tagesbestzeit, gefolgt von Teamkollege Vincent Abril (#5) auf Rang zwei. Auch am Donnerstag zählten Götz und Abril wieder zur absoluten Spitzengruppe. Über beide Tage hinweg sammelte das Haupt Racing Team wertvolle Testkilometer für die anstehende DTM-Saison, die Mitte Juni in Monza ihren Auftakt feiert und insgesamt 16 Wertungsläufe umfasst.

Mit den Testtagen auf dem Hockenheimring hat für HRT die heiße Vorbereitungsphase zur ersten DTM-Saison begonnen. Die Zielsetzung im Vorfeld war klar: Möglichst viele Testkilometer sammeln, um mit optimalen Setups für das anstehende DTM-Mammutprogramm gerüstet zu sein. Bereits am Mittwoch zeichnete sich trotz nasskalter Wetterbedingungen und einer schneebedingten Unterbrechung eine positive Tendenz ab: Am Steuer des Mercedes-AMG GT3 #4 setzte Maximilian Götz mit einer Zeit von 1:36.590 Minuten die Bestmarke des gesamten Feldes. Nur knapp dahinter pilotierte Vincent Abril den Mercedes-AMG GT3 #5 auf den zweiten Platz – der Test-Doppelerfolg war damit perfekt.

Anzeige
Auch am Donnerstag zeigten die beiden HRT-Piloten erneut starke Leistungen und knüpften nahtlos an die Performance des Vortages an. So sicherte sich Abril in der ersten Session des Tages die schnellste Rundenzeit (1:36.205 Minuten) aller Teilnehmer, gefolgt von Götz auf Rang vier. Die ersten sechs Platzierungen gingen dabei allesamt an Mercedes-AMG Fahrer, wobei für Abril und Götz in der Gesamtwertung vom Donnerstag am Ende Platz zwei und fünf zu Buche standen.

Im Rahmen der Saisonvorbereitung finden mit den Testtagen auf dem Lausitzring (4.-6. Mai) noch zwei weitere Probefahrten statt, die gleichzeitig als Generalprobe fungieren. Der lang ersehnte Saisonauftakt der DTM steigt vom 18. bis 20. Juni auf dem Autodromo Nazionale di Monza.

Maximilian Götz, Mercedes-AMG Team HRT #4: „Wir haben am Mittwoch unser Programm sehr gut abgearbeitet und konnten vor dem Schnee-Einbruch einige Kilometer auf der Rennstrecke sammeln. Da wir nicht viele Testtage haben, zählt tatsächlich jeder Meter, um genügend Daten zu sammeln und zu analysieren. Das Team hat über beide Tage einen super Job gemacht und die Zusammenarbeit mit den Jungs hat gut funktioniert. Am Lausitzring werden wir versuchen, an die starken Resultate von diesem Wochenende anzuknüpfen. Es ist einfach ein tolles Gefühl, wieder zurück in der DTM zu sein.“

Vincent Abril, Mercedes-AMG Team HRT #5: „Das war ein wirklich starker Einstand für uns alle. Wir haben ein straffes Testprogramm durchgezogen, das Auto hat sich sehr gut angefühlt und war top vorbereitet – kein Wunder, dass unsere Rundenzeiten so stark waren. Das gesamte Team hat sehr professionell gearbeitet und es hat wirklich alles bestens funktioniert. So kann es weitergehen!“

Hubert Haupt, Team-Besitzer HRT: „Der Auftakt bei den Testfahrten war sehr vielversprechend. Wir waren am Mittwoch auf 1 und 2, am Donnerstag auf 2 und 5. Natürlich ist das noch keine Standortbestimmung für die Saison. Zumal ich vermute, dass einige Hersteller noch nicht alles gezeigt haben. Für HRT kann ich sagen, dass wir – genau wie die anderen Mercedes-AMG Teams – voll attackiert haben. Wir haben uns nicht versteckt und werden weiter mit offenen Karten für eine faire BoP und damit für unseren Erfolg arbeiten.“