Dienstag, 20. April 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM Trophy
16.03.2021

Schlagkräftiges Team für neue Aufgabe

Hofor Racing by Bonk Motorsport stellt sich in der Motorsportsaison 2021 einer neuen Herausforderung. Das Team aus Münster startet in der DTM Trophy 2021 mit drei BMW M4 GT4. Als Fahrer sind Michael Schrey (Wallenhorst), Christopher Rink (Frankfurt) und Philipp Stahlschmidt (München) vorgesehen.

Teamchef Michael Bonk: „Wir wollen in dieser Saison wieder einmal etwas Neues ausprobieren. Dazu bietet sich die DTM Tophy an. Die GT4-Serie besitzt ein Format, ein Pilot bestreitet zwei Sprintrennen an einem Wochenende, das sich von anderen Serien unterscheidet. Unsere Erfahrungen bei einem Gaststart in der letzten Saison waren wirklich positiv.“

Anzeige
Die DTM Trophy, die im Rahmen der DTM läuft, umfasst in dieser Saison sieben Rennveranstaltungen. Alle Rennen werden live auf Sport 1 übertragen. Der Saisonstart ist mit zwei Pre-Season-Tests in Hockenheim (07.-08. April) und am Lausitzring (04.-06. Mai) geplant, das erste Rennen soll dann in Monza (Italien, 18.-20. Juni) stattfinden. Aktuell ist die Covid-19-Pandemie noch das beherrschende Thema. Allerdings gibt es positive Zeichen, das die Saison wie geplant durchgeführt werden kann.

Teamchef Bonk: „Es bleiben zwar noch einige Zweifel, allerdings bin ich doch ein wenig optimistisch, da die Saison auch erst relativ spät beginnt. Wir liegen bei unseren Vorbereitungen voll im Zeitplan und sind pünktlich startbereit, wenn es losgeht. Auf jeden Fall freue Ich mich auf unsere erste DTM-Trophy-Saison. Das Format ist gut, das Umfeld attraktiv und das Fernsehpaket sehr interessant. Dazu haben wir ein Fahrer-Trio, das auf Anhieb konkurrenzfähig sein sollte.“

Michael Schrey: „Die Serie ist Neuland für mich und das Team. Wir müssen uns wieder einmal in einem neuen Umfeld beweisen. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir das schaffen werden.“

Christopher Rink: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung, mit Bonk Motorsport in einer GT4-Serie anzutreten. Darüber hinaus freue ich mich, gemeinsam mit Philipp Stahlschmidt dieses Projekt zu bestreiten. Von Beginn an durfte ich seine positiven Entwicklungen im Motorsport als Coach und seit letztem Jahr als Teamkollege begleiten und ich bin stolz darauf, ihm meine Erfahrungen weiterhin mitgeben zu können.”

Philipp Stahlschmidt: „Der Start in der DTM Trophy ist eine neue Aufgabe, auf die ich mich sehr freue. Dass Christopher Rink zum Team gehört, ist für mich eine große Hilfe, denn wir verstehen uns sehr gut und fahren schon seit längerer Zeit immer wieder zusammen. Dazu ist sicherlich Bonk Motorsport eine richtig erfahrene Mannschaft.“