Sonntag, 19. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM Trophy
28.07.2021

Erster Sieg für Ring Racing in der DTM Trophy

Das zweite Rennwochenende der Saison auf dem Lausitzring war für Ring Racing von großem Erfolg gekrönt. Im Samstagsrennen feierte die Mannschaft aus Boxberg mit Nico Verdonck im Toyota GR Supra den ersten Sieg in der DTM Trophy. Und auch Stephane Kox im zweiten Auto war erfolgreich unterwegs. Mit Rang acht im Sonntagsrennen fuhr die Niederländerin ihr erstes Top-Ten-Resultat ein.

„Wir waren schon mehrfach ganz dicht dran, aber am Ende hat uns immer das Quäntchen Glück gefehlt, um ganz oben zu stehen. Diesmal hat alles zusammengepasst und wir sind super glücklich über unseren ersten Sieg in der DTM Trophy“, freut sich Teamchef Uwe Kleen. „Es ist ein toller Erfolg für uns als Team, aber auch für Toyota mit dem neuen GT4-Boliden. Wir haben an diesem Wochenende bewiesen, dass wir konkurrenzfähig sind und freuen uns auf die restliche Saison.“

Anzeige
Bereits am Freitag war Nico Verdonck in den Trainingssitzungen auf den oberen Plätzen der Timingliste zu finden. Im Qualifying am Samstag bestätigte er die guten Leistungen des Vortags und sicherte sich die dritte Startposition. Beim Rennen erwischte Verdonck einen optimalen Start und setzte sich sofort an die Spitze des Feldes. Weder der Druck der Konkurrenz von hinten, noch eine Safety-Car-Phase und der daraus resultierende Restart konnten dem Belgier diese Position streitig machen. Somit überquerte der Belgier nach der 30-minütigen Renndistanz als erster die Ziellinie.

„Das war ein ideales Rennen für uns. Ich konnte sofort am Start die beiden Fahrzeuge vor mir überholen und das Rennen von vorne kontrollieren. Auch beim Restart kam ich wieder sehr gut weg und habe so meine Position verteidigt. Nach meinem Podiumserfolg im vergangenen Jahr freut es mich sehr, dass es jetzt auch endlich zum ersten Sieg gereicht hat. Mein Dank gilt dem gesamten Team von Ring Racing und Toyota Gazoo Racing Germany für das perfekt vorbereitete Auto“, so Nico Verdonck nach seinem Premierensieg in der DTM Trophy.

Auch der zweite Toyota GR Supra von Stephane Kox war am Lausitzring gut unterwegs. Mit einer guten Qualifyingleistung legte die junge Niederländerin den Grundstein für die erste Top-Ten-Platzierung in ihrem erst vierten Rennen mit dem Auto. Während sie am Tag zuvor mit Platz elf die Punkteränge knapp verpasste, überquerte sie am Sonntag nach einem sauberen Rennen auf Rang acht liegend die Ziellinie und sammelte damit ihre ersten Punkte in der Meisterschaft.

Das nächste Rennwochenende der DTM Trophy findet vom 20. bis zum 22. August auf der Heimstrecke des Teams, dem Nürburgring statt. Hier werden auf der Sprintvariante der GP-Strecke die Saisonläufe 5 und 6 ausgetragen.