Freitag, 3. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTC
15.10.2021

Neuauflage der Deutschen Tourenwagen Challenge

Die Deutsche Tourenwagen Challenge wurde 1995 ins Leben gerufen und im Rahmen der Motorsportserie Beru Top 10 bis zum Jahr 2003 ausgetragen. Kostengünstige Fahrzeuge sowie ein weniger striktes Reglement machten diese Serie bei Teilnehmern und Fans sehr beliebt. Die Motor Presse Stuttgart will an diese Tradition anknüpfen und das erfolgreiche Rennformat im Jahr 2022 als Promoter wieder in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.

Die DTC soll in der kommenden Saison im Rahmen der in diesem Jahr ebenfalls neu gegründeten Breitensport-Plattform ADAC Racing Weekend stattfinden. Startberechtigt sind Nachwuchspiloten, Amateur- und Gentlemen-Fahrer ebenso wie Profi-Rennteams, Kfz-Werkstätten, Tuner- und Fahrzeug-Veredler sowie Autohäuser. Die seriennahen Tourenwagen, in der Basis viersitzige Volumenmodelle mit Front- oder Heckantrieb, haben einen Hubraum von maximal 1,65 Litern. Elektronische Fahrhilfen wie ABS oder Traktionskontrolle sind nicht erlaubt. Vor allem Fahrzeuge aus der sogenannten Kompaktklasse mit Modellen wie beispielsweise Ford Fiesta ST, Hyundai i20 N, Peugeot 208, Renault Clio Cup oder Toyota Yaris sollen das Erscheinungsbild der neuen DTC prägen.

Anzeige
Das Reglement ist für viele Fahrzeugtypen offen. Um eine größtmögliche Chancengleichheit herzustellen, gibt es gleichzeitig klare technische Vorgaben. Ziel ist es, ein seriennahes Umfeld für die Tourenwagen zu überschaubaren Kosten anzubieten.

Für interessierte Teams, Fahrer und Medienvertreter findet am 19. Oktober ein Informations- und Präsentationstag am Salzburgring statt. Dort werden im Rahmen einer Pressekonferenz, in persönlichen Gesprächen und einem großen fahraktiven Teil tiefere Einblicke in die DTC 2022 gewährt.