Freitag, 3. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Champions of the Future
27.10.2021

Starke WM-Generalprobe von Maxim Rehm

Am vergangenen Wochenende fand für Maxim Rehm aus Blaubeuren die Generalprobe für die Kart Weltmeisterschaft statt. Im spanischen Campillos trafen die besten Kartfahrer der Welt zum Finale der Champions of the Future zusammen und nutzten das Rennen gleichzeitig zur Vorbereitung auf die Kart Weltmeisterschaft, welche kommende Woche an gleicher Stelle stattfindet. Maxim Rehm gehörte zu den Top-Fahrern und beendete die Rennen als jeweils Vierter.

„Ich bin heiß auf das Highlight des Jahres. Die letzten Wochen im Kampf um den deutschen Meistertitel haben mich gestärkt. Ich fühle mich bestens gerüstet und möchte hier voll angreifen“, sagte Maxim bereits vor dem Start in das Wochenende. Bei sommerlichen Temperaturen startete der Schützling des englischen Teams Ricky Flynn Motorsport bestens aufgelegt in die Vorlaufphase. Am Ende durfte er auf drei Siege und zwei dritte Plätze zurückblicken. Dabei ließ er sich auch durch eine Zeitstrafe in einem Vorlauf nicht die Laune verderben.

Anzeige
Aus Startplatz vier ging der einzige Deutsche im Feld in das Pre-Finale. In einem intensiven Rennen verteidigte er seinen Rang und lag im Windschatten der Top-Drei. Ein ähnliches Spiel im zweiten Rennen. Wieder hatte Maxim den Anschluss zu den Spitzenfahrern und hielt dabei auch seine Verfolger in Schach. Auch wenn er als unglücklicher Vierter das Siegerpodium verpasste, durfte er zusammenfassend sehr zufrieden sein: „Ich habe mich durchweg auf den vorderen Positionen gehalten und viele Erkenntnisse für die kommende Woche gesammelt. Nun gilt es daran anzuschließen und bei der WM für eine Überraschung zu sorgen“, fasste Maxim die Geschehnisse zusammen.

Bereits am Donnerstag sitzt Maxim wieder in seinem Kart und nutzt die freien Trainings zur letzten Vorbereitung auf die FIA Kart Weltmeisterschaft. Über 170 Fahrerinnen und Fahrer aus aller Welt treten bei dem Highlight des Jahres an.