Dienstag, 2. März 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
09.02.2021

Hugo Sasse auch 2021 im Kader der ADAC Stiftung Sport

Zum fünften Mal in Folge wurde Hugo Sasse als Förderpilot der ADAC Stiftung Sport nominiert und startet 2021 unter der Flagge des traditionsreichen Förderprogramms in sein Debütjahr des ADAC GT Masters. An den Start geht er mit einem Lamborghini aus dem Team T3 Motorsport.
 
Mit seinen Kartsport-Erfolgen aus der Bambini-Klasse empfahl sich Hugo Sasse bereits früh für die ADAC Stiftung Sport und ist seit 2016 ein Teil des umfangreichen Förderprogramms. Nach dem Hugo im abgelaufenen Jahr sein Debüt im Sportwagen feierte und in der ADAC GT4 Germany für Furore sorgte, folgt bereits in dieser Saison der nächste Aufstieg. Hugo startet im ADAC GT Masters, der Liga der Supersportwagen.
 
„Ich freue mich wieder in der ADAC Stiftung Sport zu sein. Die Förderung hat eine lange Tradition und schon viele Fahrer/innen an die Spitze des Motorsports begleitet. Für mich wird es wieder ein spannendes Jahr. Das ADAC GT Masters ist die Königsklasse im deutschen GT-Sport und wird mich nochmals besonders fordern“, blickt der Rennfahrer aus Aschersleben gespannt auf die neue Herausforderung.
 
Talente aus den Disziplinen Motorrad-Straßenrennsport, Motocross, Bahnsport und Trial sowie aus Vierradsport-Bereichen Kart, Formel, Rallye, GT- und Tourenwagensport treten 2021 in dem Förderprogramm an, um wichtige Erfahrungen im Hinblick auf den Profi-Sport zu sammeln und am Ende Erfolge zu erzielen. Die ADAC Stiftung Sport unterstützt sie dabei unter anderem mit sportwissenschaftlichen Experten aus den Bereichen Trainings- und Bewegungswissenschaft, Technik, Ernährung, Sponsoring, Medien und Mental-Coaching.
 
„Wir freuen uns, dass wir mit einer guten Mischung aus jungen und bereits erfahrenen Talenten weiterarbeiten können. Unser Ziel ist es, mit ideeller und finanzieller Unterstützung Motorsportler auf dem Weg in europäische Top-Ligen oder sogar die Weltspitze zu begleiten“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende des Vorstands der ADAC Stiftung Sport Thomas Voss.
 
Der Startschuss in die neue Saison fällt für Hugo vom 14.-16. Mai auf seiner Heimstrecke in Oschersleben. Insgesamt umfasst sein Rennkalender sieben Wochenenden mit Veranstaltungen in Deutschland, den Niederlanden und Österreich.