Montag, 10. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
20.02.2021

Rutronik Racing komplettiert Line-up für ADAC GT Masters

Als erster Rennstall im ADAC GT Masters hat Rutronik Racing den kompletten Fahrerkader für 2021 bestätigt. Mit Dennis Marschall (24/Eggenstein) und Neuzugang Kim-Luis Schramm (23/Meuspath) steht nun auch die Fahrerpaarung des zweiten Audi R8 LMS für die Deutsche GT-Meisterschaft fest. Das ADAC GT Masters startet vom 14.–16. Mai in Oschersleben in seine 15. Saison. Alle 14 Rennen werden live und in voller Länge vom neuen TV-Partner NITRO übertragen.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Dennis Marschall und Kim-Luis Schramm unser Aufgebot für das zweite Fahrzeug kommunizieren können“, sagt Teamchef Fabian Plentz. „Dennis geht dabei bereits in seine dritte Saison mit uns. Mit Kim-Luis haben wir einen starken Partner an seiner Seite. Ich denke, dass sie gut zusammenpassen und mit Sicherheit um Topplatzierungen kämpfen können.“

Anzeige
Marschall startet seit 2019 für das Team aus Remchingen und gewann im vergangenen Jahr zwei Mal den Pirelli Pole Position Award. Bereits in seiner ersten Saison bei Rutronik Racing machte der Youngster mit starken Qualifyings und guter Rennperformance auf sich aufmerksam. Zu Beginn des Jahres wurde er von Audi Sport customer racing als Fahrer verpflichtet. „Ich bin superhappy, dass ich ein weiteres Jahr gemeinsam mit Rutronik Racing an den Start gehen kann und freue mich natürlich auch auf die zusätzlich anstehenden Herausforderungen gemeinsam mit Audi Sport customer racing. Kim-Luis kenne ich bereits länger und wir kommen beide aus der ADAC Formelschmiede. Kim ist ebenfalls bereits bestens mit dem Audi vertraut, daher bin ich zuversichtlich für das Jahr.“

Auch Kim-Luis Schramm freut sich auf die neue Aufgabe und blickt motiviert auf die anstehende Saison: „Mit Rutronik Racing habe ich ein neues Team gefunden. Gemeinsam mit Dennis möchte ich um vordere Positionen im ADAC GT Masters kämpfen. Den Audi kenne ich bereits gut und die ersten Gespräche mit dem Team und Dennis stimmen mich zuversichtlich.“

Mit Elia Erhart (32/Röttenbach) und Pierre Kaffer (44/Schlieren) hatte Rutronik bereits vor Kurzem die erste Fahrerpaarung für 2020 bekannt gegeben.