Montag, 21. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
02.06.2021

Scheerbarth vor GT3-Premiere beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring

Tim Scheerbarth startet am kommenden Wochenende bereits zum 12. Mal beim 24-Stunden-Rennen auf der legendären Nürburgring-Nordschleife. Der 32-Jährige feiert trotz seiner enormen Erfahrung eine Premiere: Erstmals in seiner Karriere pilotiert Scheerbarth ein GT3-Fahrzeug beim 24-Stunden-Rennen.

Darüber hinaus ist der Mercedes-AMG GT3 seines Teams Schaeffler-Paravan ein ganz besonderes Rennfahrzeug: Der AMG besitzt keine mechanische Verbindung zwischen Lenkrad und Vorderreifen und übergibt die Lenkbefehle mithilfe des „Space Drive“-Systems von Schaeffler Paravan. Scheerbarth teilt sich die Fahrzeit mit seinen Teamkollegen Dominik Farnbacher, Philip Ellis und Darren Turner.

Anzeige
„Ich freue mich unheimlich auf das 24-Stunden-Rennen. Wir haben einen starken und sehr erfahrenen Fahrerkader zusammen und sind hervorragend aufgestellt. Die ersten Rennkilometer mit dem Space-Drive-AMG beim 24h-Qualifikationsrennen haben einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Wir waren innerhalb von wenigen Runden konkurrenzfähig und auf einem ähnlichen Niveau wie die anderen AMG GT3 unterwegs. Beim 24-Stunden-Rennen wollen wir möglichst viele Daten sammeln und problemlos durchfahren. Ein gutes Ergebnis on-top wäre natürlich super“, sagte Scheerbarth.

„Leider sind in diesem Jahr erneut keine Fans an der Nordschleife erlaubt. Die Fans sind ein großer Teil der Veranstaltung und sorgen normalerweise rund um die Strecke für eine einmalige Atmosphäre. Daher freue ich mich umso mehr, dass der Veranstalter kurzfristig das Zuschauen entlang der Grand-Prix-Strecke ermöglichen konnte und einige Fans das Geschehen vor Ort auf den Tribünen verfolgen können.“