Montag, 3. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
14.07.2020

Hugo Sasse zurück im Kart: Platz 13 in Sarno

Nachdem Hugo Sasse in den vergangenen Wochen sein neues Rennprogramm in der ADAC GT4 Germany verkündete, gibt er 2020 trotzdem noch einige Gastspiele im Kartsport. Sein erstes hatte er nun im Rahmen der WSK Euro Series in Sarno. Bei hochsommerlichen Temperaturen fand er wieder schnell in seinen Rennrhythmus und sammelte Meisterschaftspunkte.
 
Die Corona-Pandemie nutzte Hugo Sasse um sich neu zu orientieren und machte dabei den nächsten Schritt in seiner Rennfahrerkarriere. Mitte August feiert er seine Rennpremiere im Sportwagen und tritt für das Team T3 Motorsport mit einem AUDI R8 GT4 in der ADAC GT4 Germany an. Doch den Kartsport ganz aufgeben möchte der Ascherslebener nicht und so reiste er am vergangenen Wochenende zum Auftakt der WSK Euro Series nach Sarno in Italien.
 
48 Fahrerinnen und Fahrer aus aller Welt lieferten sich in seiner Klasse packende Rennen und erlebten eine wahre Hitzeschlacht. Die Temperaturen vor den Toren Neapels gingen teilweise über die 30-Grad-Marke. Trotz der langen Rennpause fand der 16-jährige schnell in seinen Rhythmus und belegte nach dem Zeittraining Position 26.
 
Im Verlauf der Heats und dem Pre-Finale steigerte er sich weiter und arbeitete gemeinsam mit seinem Team Parolin Racing am Setup seines Karts. Zum Finale waren die noch fehlenden Zehntelsekunden ausgemerzt und Hugo kämpfte sich auf einen starken 13. Platz nach vorne. Damit kassierte er zum Auftakt direkt Meisterschaftspunkte und war wieder erfolgreichster deutscher Fahrer.
 
In drei Wochen geht es für Hugo weiter. Im spanischen Zuera findet der Auftakt der FIA Karting Europameisterschaft statt. Sein erstes Rennen im Sportwagen hat er Mitte August (14.-16.08.) auf dem Nürburgring.