Freitag, 30. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
15.10.2020

Gesamtpodium für EFP:racing beim 12h-Rennen von Sizilien

Die beiden EFP:racing-Fahrer Elia Erhart und Pierre Kaffer haben beim 12h-Rennen von Sizilien (Italien) am Fuße des Ätna den Sprung auf das Gesamtpodium geschafft. Zusammen mit Michael Doppelmayr und Hendrik Still pilotierte das Fahrerduo einen Audi R8 LMS von Car Collection Motorsport und belegte nach einer starken Vorstellung im Autodromo di Pergusa den dritten Rang im Gesamtklassement sowie Platz zwei in der GT3 Pro-Am Kategorie.  
 
„Die Veranstaltung hat unglaublich viel Spaß gemacht und für uns mit dem Podiumsplatz wirklich perfekt geendet. Auch wenn man dieses Langstreckenrennen sicherlich nicht mit dem klassischen Sprintformat im ADAC GT Masters vergleichen kann, wird uns das starke Resultat noch einmal zusätzlich für die verbleibenden Rennen in dieser Motorsportsaison beflügeln“, schildert Erhart.   
 
Am kommenden Wochenende verlässt das ADAC GT Masters erstmalig in diesem Jahr deutschen Boden und kehrt in Österreich ein. Auf dem Red Bull Ring in Spielberg stehen die Läufe neun und zehn auf dem Programm. Nachdem das Team EFP Car Collection by TECE zuletzt nur hauchdünn die Punkteränge in der „Liga der Supersportwagen“ verpasst hat, plant man mit dem #11 Audi R8 LMS einen erneuten Angriff auf die Top-15 des Tagesgesamtklassements.

„Bei den letzten ADAC GT Masters Rennen war ein deutlicher Aufwärtstrend zu verspüren, weshalb wir dem bevorstehenden Wochenende unglaublich entgegenfiebern. Mit dem 16. Gesamtrang konnten wir auf dem Sachsenring zudem auch endlich wieder an den Punkterängen kratzen. Daher ist unser Ziel klar: wir möchten unbedingt ein paar Meisterschaftszähler aus der Steiermark entführen und mit in unsere Heimat bringen“, blicken Elia Erhart und Pierre Kaffer voraus.

Anzeige
Die beiden Rennen werden am kommenden Samstag und Sonntag jeweils ab 13.00 Uhr live von SPORT1 übertragen. Außerdem wird EFP Car Collection by TECE wie gewohnt auf dem eigenen Youtube-Kanal (www.youtube.com/efpracing) berichten.