Samstag, 19. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Euro Trophy
05.08.2020

RMC Euro Trophy erwartet volles Haus zum Auftakt

Für die Rotax MAX Challenge Euro Trophy hat das Warten auf den ersehnten Saisonstart am kommenden Wochenende (7. bis 9. August 2020) ein Ende: Auf der Kartstrecke belgischen Genk, dem „Home of Champion”, wird die Europameisterschaft der Rotax-MAX-Fahrerinnen und -Fahrer die erste von insgesamt vier geplanten Stationen absolvieren.
 
Nachdem die Macher der RMC Euro Trophy schon im Februar einen eindrucksvollen Winter Cup in Campillos (ES) mit 200 Teilnehmern auf die Beine gestellt haben, verhinderte die Corona-Zangspause den urprünglichen Aufakt des Championats im April. Umso mehr brennt die Rotax-Elite auf das erste Meisterschaftsrennen, das aus behördlichen Gründen allerdings auf 150 Teilnehmer limitiert ist. Die verfügbaren Startplätze waren schnell vergeben und so repräsentieren die angemeldeten Piloten einen internationalen Querschnitt von rund 20 Nationen.

Neben den offiziellen RMC-Euro-Trophy-Klassen der Junioren, Senioren, DD2 und DD2 Masters, die nicht nur um die Meisterschaft und insgesamt neun RMC-Grand-Finals-Tickets kämpfen, werden 2020 erstmals auch die Nachwuchsklassen der Micros und Minis im Rahmen der Serie gastieren. Beide Klassen werden offene Rennen ohne Meisterschaftswertung absolvieren, wobei sich die Gewinner jedes Events über ein Ticket für die RMC International Trophy in Portimao (PT) im Dezember freuen dürfen.
 
Der Tourplan der RMC Euro Trophy führt den Tross neben dem Gastspiel in Genk noch nach Wackersdorf (4. bis 6. September 2020) in Deutschland, ins italienische Adria (23. bis 25. Oktober 2020) und abschließend ins spanische Campillos (6. bis 8. November 2020). In Wackersdorf werden die Micros und Minis pausieren, dafür wird die Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM) mit dem innovativen E-Kart „Project E20” das Programm verstärken.
 
Im international stark besetzten Starterfeld gehen auch etliche deutsche Pioniere auf die Reise: Bei den Micros tritt Niklas Cassarino (Nees Racing) als Solist an, während David Schnell (Kartschmie.de) und Taym Saleh (GKS Lemmens Power) bei den Minis an den Start rollen. Valentin Kluss (RS Competition), Farin Megger, Austin Lee (beide Kartschmie.de), Kian Aghasadeh, Nikita Gense (beide Sodi) und Janne Stiak (Kraft Motorsport) bilden die deutsche Junioren-Delegation. In der Senioren-Klasse vertreten Linus Hensen (Kartschmie.de), Fabian Bock, Leander Schneider (beide Woik Motorsport), Lukas Hartmann (Kraft Motorsport) und Vincent France (JJ Racing) die Landesfarben.
 
Ein Quartett, bestehend aus Niklas Gränz, Marc Bartels (beide 42 Competition), Oliver Breitenbach und Florian Breitenbach (beide Nees Racing) geht für Deutschland in der DD2-Kategorie auf die Reise, wohingegen Tanju Yildiz (FM Racing), Konrad Bayer, Sebastian Rumpelhardt, Michael Becker (alle RS Competition) und Thomas Schumacher (KSB Racing Team) bei den DD2 Masters zum Angriff blasen.
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream zur RMC Euro Trophy gibt es auf der offiziellen Website unter www.rotaxmaxchallenge-eurotrophy.com.