Dienstag, 11. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
16.07.2020

Fach Auto Tech: der Hungaroring wartet

Nach zwei Rennwochenenden in Österreich reist der Porsche Mobil 1 Supercup weiter. Auf dem Hungaroring nahe Budapest steht für Fach Auto Tech der dritte Lauf der Saison an. Da der Auftakt für Jaap van Lagen und Jordan Love noch nicht lief wie geplant, hat das Duo ein klares Ziel: endlich in den Kampf um Spitzenpositionen eingreifen.

Der Kurs gilt als technisch anspruchsvoll, doch die Fach Auto Tech-Mannschaft und Jaap van Lagen wissen, wie man auf der ungarischen Strecke schnell sein kann. 2018 sicherte der Niederländer nach Rang fünf in der Qualifikation im Rennen den dritten Platz und damit sein zweites Saisonpodium – im Porsche 911 GT3 Cup des Teams aus Sattel. 

Anzeige
Ähnliche Ansprüche stellt Teamchef Alex Fach auch in diesem Jahr: „Wir hatten einen holprigen Start in Österreich, doch wir konnten uns im zweiten Lauf bereits verbessern. Daran müssen wir jetzt anknüpfen. In Ungarn wollen wir in den Kampf um die Podestplätze eingreifen. Das ist unser Anspruch.“

Youngster Jordan Love wird erstmals auf dem Hungaroring an den Start gehen. Der amtierende Porsche Carrera Cup Australia-Champion bestreitet 2020 seine Debütsaison im internationalen Porsche-Markenpokal. Die bisherigen Top-15-Ergebnisse stimmen den Australier dennoch nicht völlig zufrieden. „Wir konnten auf dem Red Bull Ring eine gute Grundlage schaffen, es gibt aber definitiv Potential für Verbesserungen. Ich habe noch eine Menge zu lernen und freue mich deshalb auf die nächsten Läufe.“

Auftakt für das Wochenende ist wie gewohnt das Freie Training am Freitagabend. Die Startampeln für das Rennen schalten am Sonntag, den 19. Juli, um 12:25 Uhr auf Grün. Sowohl Eurosport 1 als auch SPORT1 übertragen den Lauf auf dem Hungaroring live im Fernsehen.