Sonntag, 25. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT World Challenge
13.10.2020

Toksport WRT im Silver Cup auf dem vierten Gesamtrang

Mit einem soliden Wochenende beendet Toksport WRT die diesjährige Sprint Cup Saison der GT World Challenge Europe. Beim Saisonfinale im spanischen Barcelona erkämpften sich Oscar Tunjo und Juuso Puhakka im Mercedes-AMG GT3 den vierten Gesamtrang im Silver Cup.

Zum Abschluss der diesjährigen Saison mussten die Piloten drei Rennen über je eine Stunde absolvieren: Ein Wertungslauf wurde am Samstag ausgetragen, die beiden Finalrennen fanden am Sonntag statt.

In den ersten beiden Rennen landeten Oscar Tunjo und Juuso Puhakka jeweils auf der neunten Position im Gesamtklassement sowie auf den Plätzen drei und zwei im Silver Cup. Damit schob sich das Mercedes-Duo in der Gesamtwertung zunächst auf die dritte Position nach vorne – und sogar die Vizemeisterschaft war in greifbarer Nähre. Lediglich ein halber Punkt trennte Tunjo und Puhakka vor dem Finalrennen vom zweiten Platz im Silver Cup.

Anzeige
Doch im letzten Sprintrennen des Jahres war das Glück nicht hold. Nach einem guten Start kämpfte Oscar Tunjo abermals um einen Podestplatz im Silver Cup, ehe der Kolumbianer seinen Mercedes-AMG GT3 mit einem Schaden am Frontsplitter abstellen musste. Durch den vorzeitigen Ausfall blieb Toksport WRT ohne Punkte und musste damit auch die dritte Position in der Meisterschaft wieder abgeben. Mit nur einem Zähler Rückstand beendeten Oscar Tunjo und Juuso Puhakka die Saison auf dem vierten Gesamtrang im Silver Cup. Auch in der Teamwertung landet Toksport WRT auf dem vierten Platz.

Dennoch blickt der Rennstall aus Quiddelbach am Nürburgring auf ein solides Wochenende zurück, denn die Spitzenpositionen in der Meisterschaft waren aus einem guten Grund nicht mehr in Reichweite: Beim Saisonauftakt in Misano konnten die Mercedes-Piloten aufgrund von Motorproblemen an allen drei Rennen nicht teilnehmen. Dieser Rückstand war im Verlauf der kurzen Saison nicht mehr aufzuholen.

Toksport WRT beendet die erste Komplettsaison im Sprint Cup der GT World Challenge Europe daher mit großer Zufriedenheit. Die Leistungen in der hart umkämpften GT-Rennserie waren überzeugend, nur das Glück war nicht immer auf der richtigen Seite. Beim ersten Rennen im französischen Magny Cours feierten Tunjo und Puhakka den Sieg im Silver Cup, in Zandvoort erzielte das Duo mit dem fünften Platz das beste Gesamtergebnis.