Dienstag, 11. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT World Challenge
29.07.2020

Saisonstart und erste Punkte für Christian Engelhart in Imola

Nach einer langen Pause startete am vergangenen Wochenende die GT World Challenge auf der italienischen Traditionsrennstrecke in Imola in die Rennsaison 2020. Christian Engelhart erlebte dabei mit seinen Teamkollegen Matteo Cairoli und Sven Müller für das Dinamic Motorsport Team eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle und sammelte erste Punkte.

Ohne vorherige Testfahrten auf dieser für den Deutschen neuen Strecke war die Lernzeit begrenzt und eine schnelle Adaption war gefragt. Das ungeheuer enge Qualifyingergebnis lieferte für die deutsch-italienische Truppe schließlich den zehnten Startplatz. Das entsprach zwar nicht ganz den gesteckten Zielen war aber für das dreistündige Rennen eine gute Ausgangsposition im Feld der 46 GT3 Rennfahrzeuge.

Anzeige
Im Rennen gelang Christian dann als Startfahrer auch ein sehr guter erster Stint, in dem er bis auf die sechste Position vorfuhr und bis zum Boxenstopp auch großen Druck auf den vor ihm liegenden, später siegreichen Audi #31 ausübte. Ein technisches Problem beim Tanken warf das Trio dann beim ersten Boxenstopp allerdings weit zurück. Von Platz 34 begann der Dinamic-Porsche anschließend eine tolle Aufholjagd und konnte sich in den verbleibenden zwei Rennstunden sogar wieder in die Punkte vorarbeiten.

Christian sagte: „Mit dem Rennergebnis Platz zehn sind wir nicht ganz zufrieden, denn wir hatten gute Chancen hier in Imola auf das Podium zu fahren. Aber alle im Team haben einen tollen Job gemacht und nach diesem Problem beim ersten Boxenstopp nicht den Kopf in den Sand gesteckt. Wir haben nicht aufgegeben und noch Punkte geholt, somit hat sich der Einsatz gelohnt. Beim nächsten GT World Challenge Rennen auf dem Nürburgring werden wir wieder angreifen. Jetzt freue ich mich unheimlich auf den Saisonauftakt der ADAC GT Masters kommendes Wochenende auf dem Lausitzring.“