Mittwoch, 28. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formelsport Allgemein
29.09.2020

Formula Renault Eurocup: Martins wird mit Hankook-Reifen Halbzeitmeister

Der Formula Renault Eurocup gastierte am Wochenende zum ersten Mal seit dem Jahr 2000 wieder in Zandvoort. Für Victor Martins waren es drei erfolgreiche Tage, denn der Spitzenreiter verteidigte mit einem Sieg und einem zweiten Platz auf dem Dünenkurs in den Niederlanden seine Führung in der Gesamtwertung. Damit sicherte sich der Franzose nach fünf von insgesamt zehn Stationen den inoffiziellen Titel des Halbzeitmeisters in der starken Nachwuchsklasse. Premium-Hersteller Hankook ist seit 2019 exklusiver Reifenpartner des Formula Renault Eurocup, der in der Vergangenheit für viele Fahrer, unter anderem für Lewis Hamilton und Kimi Räikkönen, das Sprungbrett zu einer erfolgreichen Motorsportkarriere war.

Die Rückkehr des Formula Renault Eurocup nach 20 Jahren auf den zukünftigen Formel-1-Kurs in Zandvoort stand ganz im Zeichen des Zweikampfs an der Spitze zwischen Victor Martins und Caio Collet aus Brasilien. Beide Piloten bewiesen mit je einer Pole-Position, einem Sieg und einem zweiten Platz ihre Extraklasse und wurden von dem Hankook Rennreifen Ventus Race bei kühlen Temperaturen perfekt unterstützt.

Anzeige
„Im ersten Lauf am Samstag konnte ich meine Pole-Position behaupten. Die Pace war fantastisch und das Management mit den Hankook Rennreifen hat sehr gut geklappt. Im Sonntagsrennen war es genau umgekehrt und Caio hat seinen ersten Startplatz bis ins Ziel verteidigt. Für mich war es wichtig, Punkte im Kampf um die Meisterschaft zu holen“, erklärte Halbzeitmeister Martins, der einen hauchdünnen Vorsprung von nur zwei Zählern vor seinem Konkurrenten Caio Collet hat.

Die 50ste Saison der Nachwuchs-Formelserie wurde Anfang Juli in Monza eröffnet. Zwei Wochen später gastierte der Formula Renault Eurocup in Imola. Victor Martins lag nach den beiden Stopps in Italien nur auf Rang vier, ein Doppelerfolg am Nürburgring brachte den Franzosen jedoch wieder auf die Erfolgsspur. Mit insgesamt vier Siegen konnte er seinen schärfsten Rivalen Caio Collet, der dreimal gewann, jedoch nicht abschütteln. Allerdings hat sich das Spitzenduo zur Halbzeit vom Feld abgesetzt. Mit einem Rückstand von über 40 Punkten liegt der spanische Neuling David Vidales auf Rang drei.

Auch die zweite Saisonhälfte des Formula Renault Eurocup findet auf prestigeträchtigen Rennstrecken statt. Die Nachwuchsfahrer, die mindestens 16 Jahre alt sein müssen, sind mit ihren bis zu 300 PS starken Formel-Fahrzeugen unter anderem in Barcelona, Spa oder am Hockenheimring zu Gast. Das Finale wird vom 26. bis 28. November auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi ausgetragen.

Manfred Sandbichler, Hankook Motorsport Direktor Europa: „Das war eine tolle erste Saisonhälfte mit spektakulären Duellen und einem packenden Zweikampf der beiden führenden Fahrer um die Tabellenspitze. Das Niveau im Feld ist unglaublich hoch, das gesamte Umfeld extrem professionell. Nicht umsonst gilt der Formula Renault Eurocup als eine der stärksten Formelserien der Welt und hat in der Vergangenheit spätere Formel-1-Weltmeister wie Lewis Hamilton oder Kimi Räikkönen hervorgebracht. Hankook ist stolz darauf, diese Nachwuchsserie im 50sten Jubiläumsjahr mit dem High End Reifen Ventus Race auf traditionsreichen Rennstrecken in Europa und beim Finale in Abu Dhabi unterstützen zu können.“