Freitag, 27. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
E-Sport
13.11.2020

DNLS startet mit Goodyear in die zweite Saison

Nach der Saison ist vor der Saison. Der virtuelle Sieger-Champagner ist kaum getrocknet, da steht die zweite Saison der „Digitalen Nürburgring Langstrecken-Serie presented by Goodyear“ bereits in den Startlöchern.

Am 28. November beginnt die Wintersaison des Nordschleifen-Championats mit dem neuen Partner Goodyear. Auf dem Programm stehen bis März 2021 fünf Rennen auf der beliebten Simracing-Plattform iRacing.
Die Erfolgsgeschichte der DNLS wird fortgesetzt. Ursprünglich als Corona-Ersatzprogramm ins Leben gerufen, stellte sich schnell das Potenzial von Simracing im NLS-Format heraus. „Die Zuschauer und wir selber haben gleichermaßen schnell Gefallen an der DNLS gefunden“, sagt Christian Stephani, Geschäftsführer der VLN VV GmbH & Co. KG. „Das Format bietet einen sehr hohen Unterhaltungswert und produziert im Livestream fantastische Bilder, von denen wir in der realen Welt nur träumen können. Das Interesse der Teams und Fahrer, sowohl Simracer als auch reale Motorsportler, sowie die mediale Verbreitung haben uns die Entscheidung, die Serie fortzusetzen, nicht schwer gemacht.“

Neuer Partner: Goodyear unterstützt die DNLS

Nach der erfolgreichen Premierensaison geht es Ende November mit einem starken Partner nahtlos weiter: Die zweite Saison der DNLS wird präsentiert von Goodyear. Der Reifenhersteller ist im realen Nordschleifensport kein Unbekannter und weitet sein Engagement nun auch digital aus. Fabian Schreiber, Director Marketing Consumer EU Central bei Goodyear, sagt: „Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit der VLN als Serienpresenter der Digitalen Nürburgring Langstrecken-Serie auch auf den Bereich E-Sports auszuweiten Damit ergänzen wir internationale Aktivitäten wie beim FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR), den wir exklusiv ausstatten, oder der faszinierenden neue Elektro-Tourenwagen-Serie PURE ETCR, deren Gründungspartner und exklusiver Ausrüster wir sind.“

Anzeige
Weiter an Bord bleibt die Virtual Competition Organisation (VCO). Der Simracing-Dienstleister aus München ist Partner der ersten Stunde und hat die Premierensaison der digitalen Nordschleifen-Rennserie als Namensgeber maßgeblich mitgeprägt. Künftig ist VCO mit einer neuen Sponsor-Fläche auf den Dächern der bis zu 60 Rennboliden präsent.

Fast 10.000 Euro Preisgeld und eine erneut professionelle Medialisierung

In der zweiten Saison der digitalen Rennserie gibt es in den unterschiedlichen Wertungen Preisgeld. Insgesamt kämpfen die Fahrer und Teams um fast 10.000 Euro.

Aus sportlicher Sicht sind nur wenige Änderungen geplant. Die Rennen führen wie gewohnt über die Distanz von drei Stunden und die sportliche Leitung übernehmen weiterhin die Profis des ADAC Mittelrhein. Abgerundet wird das Angebot von einer professionellen Vor- und Nachberichterstattung inklusive Livestream auf den Kanälen der VLN und deren Partnern.

In der Top-Klasse SP9 wird auch weiterhin eine Mischung aus Fahrern aus dem realen und virtuellen Motorsport angestrebt. In den anderen Klassen sind Fahrer aus der NLS willkommen, jedoch nicht obligatorisch. Klassenübergreifend wird eine Pro-Sim-Wertung eingeführt, in der Teams mit Beteiligung realer Rennfahrer berücksichtigt werden. Da es keine Terminkollisionen mit dem realen Motorsport gibt, schaltet die Startampel künftig wieder am samstags auf grün.

Interessierte Teams können sich ab sofort für die neue Saison anmelden. Unter www.VLN.de/dnls gibt es ab sofort alle wichtigen Informationen für Teilnehmer auf einen Blick.

Termine DNLS presented by Goodyear

28.11.2020 – H&R 3h-RENNEN
19.12.2020 – MAHLE 3h-Rennen
16.01.2021 – RENNEN 3
20.02.2021 – NIMEX 3h-Rennen
06.03.2021 – RENNEN 5