Mittwoch, 12. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Drexler-Automotive Formel Cup
08.07.2020

Drexler-Automotive Formel Cup: Die Ampel schaltet auf grün

Am kommenden Wochenende, am 11. und 12. Juli 2020, startet der Drexler Formel Cup in die Saison 2020. Die Corona-Pandemie hat in den letzten Monaten den gesamten Motorsport vor eine große Bewährungsprobe gestellt. Nun geht es beim Motorsportfestival endlich los. Die Vorfreude bei den Teams und Piloten ist dementsprechend groß.

Nach dem Lockdown macht der Salzburgring den Anfang mit einem Rennsport-Highlight unweit der Festspielstadt Salzburg. Der 4,255 Kilometer lange Salzburgring zählt zu den schnellsten Rennstrecken im Kalender des Drexler Formel Cups.

2016 waren Formel 3, Formel Renault und Formel 4 zuletzt zwischen der Nocksteinkehre und der Fahrerlagerkurve unterwegs. Der damalige Sieger hieß Sandro Zeller (Jo Zeller Racing). Der Zürcher führt 2020 das Teilnehmerfeld im Drexler Formel Cup an und will an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen. Mit Rückkehrer Thomas Amweg (Jo Zeller Racing) sowie Thomas Aregger und Kurt Böhlen (beide Franz Wöss Racing) kommen die Hauptkonkurrenten des Titelverteidigers ebenfalls aus der Schweiz. 

Anzeige
Gespannt sein darf man auf die Premiere des Deutschen Danny Luderer, der in die Formel 3 gewechselt ist. Neu im Feld ist der Bulgare Nikolay Takev. Für Ihn gilt der Salzburgring als Neuland. Die Formel Renault wird vom Vizechampion Dr. Norbert Groer angeführt, der mit dem Meisterteam von Team Hoffmann Racing seinem Saisonstart entgegenfiebert. Patrick Schober (Procar Motorsport) hat am Salzburgring ein Heimspiel und möchte in der Formel 4 ganz vorn landen. Mit Sebastian Freymuth hat Schober einen Konkurrenten, der auf Augenhöhe zum Österreicher fahren kann.

Während es am Freitag (10. Juli) am Salzburgring freie Trainings gibt, finden die beiden Qualifyings am Samstag (11. Juli) gegen 10:30 Uhr und 14:15 Uhr statt. Am Sonntag (12. Juli) schaltet dann um 10:20 Uhr die Ampel für den ersten Lauf auf grün. Um 14:10 Uhr geht der zweite Lauf über die Bühne. Auf dem Salzburgring geht es nicht nur um Punkte im Drexler Formel Cup in den Kategorien der Formel 3, Formel Renault und Formel 4. Punkte gibt es im SWISS Formel 3 Cup, der den Teilnehmern aus der Schweiz vorbehalten ist. Mit dem Motorsportfestival startet ebenfalls die FIA Zone Meisterschaft und die österreichische Rennwagen Staatsmeisterschaft, sowie der Rennwagen Pokal in die Saison.

Für den Drexler Formel Cup gibt es nach dem Saisonstart keine Verschnaufpause. Schon eine Woche danach (17. bis 19. Juli) trifft man sich im italienischen Mugello zur zweiten Runde.