Mittwoch, 26. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
31.01.2020

Volkswagen mit außergewöhnlichen Autos beim GP Ice Race

High Performance und kühle Temperaturen: Volkswagen ist beim Ice Race in Zell am See (Österreich, 01.–02. Februar 2020) mit außergewöhnlichen Fahrzeugen am Start. Der rein elektrisch angetriebene Sportwagen ID.R, Rekordhalter am Pikes Peak, auf der Nürburgring-Nordschleife, in Goodwood und am Tianmen Mountain, präsentiert sich als Ausstellungsstück den Motorsport-Fans.

Zwei legendäre Käfer sind in voller Action zu erleben: der 1302 S „Salzburg“ und der Beetle R, mit dem Volkswagen fünfmal in Serie die höchste Meisterschaft im US-Rallycross gewann. Mit dem T-Roc R*, der sich mit 4MOTION auf das Eis begibt, und einem rein elektrischen Golf Konzeptfahrzeug, ebenfalls mit Allradantrieb, zeigt Volkswagen R zudem weitere äußerst spannende Performance-Fahrzeuge.

Anzeige
„Das Ice Race in Zell am See hat im vergangenen Jahr mit seinem ersten Revival viele Fans begeistert. Die Kombination aus Motorsport und einem Rundkurs aus Eis mitten in den Alpen ist großartig“, so Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets. „Mit unserer Auswahl an Rennfahrzeugen, die wir in diesem Jahr nach Zell am See bringen, werden wir den Fans einiges bieten. Ich denke, dass wir eine spannende Mischung aus aktuellen und historischen Fahrzeugen gefunden haben und zudem mit den rein elektrischen Autos einen Blick in die Zukunft gewähren.“


Zwei legendäre Käfer, ein Performance- und ein Konzeptfahrzeug

Das traditionsreiche Ice Race in Zell am See, das 2019 sein erstes, äußerst erfolgreiches Revival feierte, verbindet Vergangenheit und Gegenwart auf vielen Ebenen. Dabei gewährt Volkswagen mit seiner Auswahl an Fahrzeugen, die in Aktion zu sehen sein werden, nicht nur einen Blick in die Vergangenheit und Gegenwart, sondern auch in die Zukunft. Zwei spannende Käfer sind in Österreich genauso am Start wie das neue Serien-Fahrzeug T-Roc R und ein rein elektrisch angetriebenes Golf Konzeptfahrzeug, das Volkswagen R als Botschafter künftiger Performance-Fahrzeuge dient. Der Käfer 1302 S „Salzburg“ wird auf dem Eis-Rundkurs im Salzburger Land seine Rallye-Gene im Drift unter Beweis stellen, der Beetle R – fünfmal in Folge Rallycross-Titelträger in den USA – wird mit 560 PS und Allradantrieb für Aufsehen sorgen. Am Steuer: Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck (D) und Tanner Foust (USA). Den neuen T-Roc R pilotiert mit Benjamin Leuchter (D) jener Fahrer, der auch in dessen Entwicklung stark eingebunden war. Ebenfalls mit den Volkswagen Fahrzeugen aufs Eis wird die Schweizer Rennfahrerin Jasmin Preisig gehen.


*T-Roc R – Kraftstoffverbrauch, l/100km: innerorts 9,5-9,1 / außerorts 6,6-6,5 / kombiniert 7,7-7,5; CO2-Emission kombiniert, g/km: 176-171; Effizienzklasse: D