Mittwoch, 2. Dezember 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
27.10.2020

Neuer ADAC Kart Masters-Champion: Phil Colin Strenge

Am Sonntag knallten bei Phil Colin Strenge die Sektkorken. Nach dem Meistertitel im Süddeutschen ADAC Kart Cup vor wenigen Tagen, holte sich der Youngster nun auch im bundesweiten ADAC Kart Masters die Meisterschale und lieferte beim Finale in Wackersdorf eine dominante Vorstellung ab.

Auch wenn das ADAC Kart Masters in diesem Jahr nur zwölf Wochen umfasste, waren diese für Fahrer und Teams sehr intensiv. Gleich vier Rennen verteilt in ganz Deutschland standen auf dem Programm. Nach dem Startschuss im nordrhein-westfälischen Kerpen, ging es weiter nach Sachsen. Auf der neuen Kartbahn in Mülsen holte sich Phil bereits die Halbzeitmeisterschaft und machte nun bei den verbleibenden Auftritten im bayerischen Ampfing und in Wackersdorf den Sack zu.

Anzeige
Nach dem die vorherigen Veranstaltungen immer durch knappe Duelle an der Spitze geprägt waren, ließ der Schützling des ADAC Württemberg e.V. diesmal keinen Zweifel aufkommen. Schon im Qualifying hatte er einen deutlichen Vorsprung und hielt daran auch in den späteren Heats fest. Mit zwei klaren Siegen hatte er zu den Finals die Pole-Position inne und ließ auch in diesen keinen Zweifel aufkommen.

Beide Male gewann der Youngster von Ebert Motorsport den Start und setzte sich deutlich von seinen Verfolgern ab. Ungefährdet kreuzte er jeweils als Sieger den Zielstrich und durfte sich am Abend über die große Meistertrophäe freuen: „Ich bin so glücklich gewonnen zu haben. Das Jahr war nicht immer einfach und wir hatten richtig enge Fights. Diese waren aber durchweg fair und haben großen Spaß gemacht. Ich möchte Margit und Stefan Ebert, sowie meinen Eltern und allen Sponsoren für deren Unterstützung danken. Gemeinsam haben wir es geschafft den Erfolg zu feiern.“

Mit dem Gewinn der zwei Meistertitel im ADAC Kart Masters und dem SAKC endet für den Schützling des MCKT Kirchheim Teck eine überaus erfolgreiche Saison. Schon jetzt gehen die Planungen weiter und es sind noch Starts im Ausland geplant. Diese sind aber auch von der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie abhängig.