Samstag, 5. Dezember 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Spa
22.10.2020

Frikadelli Racing feiert große Premiere

Erstmalig in der mittlerweile 15-jährigen Teamgeschichte wird das Frikadelli Racing Team beim 24h-Rennen in Spa-Francorchamps an den Start gehen. Die Mannschaft von Sabine Schmitz und Klaus Abbelen setzt beim Langstreckenklassiker in den belgischen Ardennen einen Porsche 911 GT3 R ein, den sich Timo Bernhard, Frédéric Makowiecki und Dennis Olsen teilen werden.

„Das 24h-Rennen von Spa-Francorchamps zählt für mich zu den härtesten Langstreckenrennen der Welt. Nachdem wir vor einigen Wochen den Testtag erfolgreich absolviert haben, fiebern wir nun Tag für Tag unserem Debüt entgegen. Mit der Teilnahme betreten wir zwar absolutes Neuland, dennoch haben wir einige Fachleute in unseren Reihen, die das Event in den letzten Jahren miterlebt haben. Dementsprechend sind wir gut aufgestellt und hoffen ein möglichst gutes Endergebnis erzielen zu können“, schildert Teamchef Klaus Abbelen.

Anzeige
Mit dem Gesamtsieg beim 9h-Rennen in Kyalami (Südafrika) konnte das Frikadelli Racing Team Ende der vergangenen Saison bereits unter Beweis stellen, dass man auch abseits der Nürburgring Nordschleife in der Lage ist, große Erfolge einzufahren. Beim 24h-Rennen in Spa-Francorchamps kehrt mit Dennis Olsen einer der erfolgreichen Piloten aus Kyalami wieder ins Cockpit der „schnellsten Frikadelle der Welt“ zurück. Gemeinsam mit Frikadelli Racing konnte sich der Norweger 2019 zum Champion in der Intercontinental GT Challenge, der inoffiziellen Weltmeisterschaft für GT3-Fahrzeuge, krönen. Porsche-Markenbotschafter Timo Bernhard und Porsche-Werksfahrer Frédéric Makowiecki werden hingegen erstmalig für die Kultmannschaft aus Barweiler ins Lenkrad greifen.

Am kommenden Donnerstag stehen zunächst die Zeittrainingssitzungen und Qualifyings auf dem Programm, ehe am darauffolgenden Freitag im Rahmen der „Super-Pole“ die Entscheidung über die endgültige Startaufstellung fällt. Der Startschuss zum Ardennenklassiker erfolgt am Samstag, 24.10.20 um 15:30 Uhr. Motorsportfans können das Rennen im Livestream unter: www.total24hours.com/live mitverfolgen. Insgesamt sind 56 GT3-Fahrzeuge für die Veranstaltung gemeldet. 


Fahrerstimmen

Timo Bernhard: „Von meiner Seite aus war ursprünglich gar kein Start beim 24h-Rennen von Spa-Francorchamps angedacht, bis ich die Anfrage von Porsche erhielt. Ich habe sehr gerne zugesagt, da es immer ein ganz besonderes Langstreckenrennen mit einer extrem hohen Leistungsdichte ist. Bislang bin ich noch nie für Frikadelli Racing gefahren, aber ich kenne Klaus Abbelen schon seit Jahrzehnten. Daher freue ich mich sehr auf das gemeinsame Wochenende mit dem Team und unserem starken Fahrer Line-Up.“ 

Frédéric Makowiecki: „Das 24h-Rennen von Spa-Francorchamps ist eines der größten Rennen überhaupt in einer Motorsportsaison. Ich bin daher sehr glücklich darüber hier zusammen mit Frikadelli Racing an den Start gehen zu können. Die Mannschaft zeigt schon seit vielen Jahren auf der Nürburgring Nordschleife eine starke Performance und hat auch beim Intercontinental GT Challenge Auftritt in Kyalami auf ganzer Linie überzeugen können. Die Vorfreude ist groß und wir werden versuchen, das Beste herauszuholen.“

Dennis Olsen: „Ich freue mich sehr darauf zusammen mit Frikadelli Racing beim 24h-Rennen in Spa-Francorchamps antreten zu können. Als ich das letzte Mal mit dem Team unterwegs war, hatten wir diesen grandiosen Erfolg in Kyalami. Daher wäre es natürlich klasse, wenn wir in Spa-Francorchamps ähnlich stark auftreten könnten. Vor Ort erwartet uns eine sehr große Challenge.“