Sonntag, 21. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
20.02.2019

WSK Super Master Series geht in die zweite Runde

Nach dem Saisonstart an der Adria geht es für die WSK Super Master Series am kommenden Wochenende (22. bis 24. Februar 2019) in die nächste Runde. Dafür macht das Championat Station im italienischen Lonato, wo nur eine Woche zuvor der Winter Cup mit Rekordfeldern seine 24. Auflage feierte.
 
Das WSK-Gastspiel wird dem in nichts nachstehen. Insgesamt haben sich 334 Fahrerinnen und Fahrer angemeldet. Gestartet wird in den Kategorien 60 Mini, OK Junior und OK. Erstmals in dieser WSK-Saison mit am Start ist auch die KZ2-Klasse, die demnach ihren Auftakt absolvieren wird.
 
Im internationalen Feld haben sich auch insgesamt 19 deutsche Pioniere angemeldet. Leon Taylor (Team NKS) geht als Solist im 106-köpfigen Feld der Minis auf die Reise, während Arthur Tohum (HTP Kart Team), Maxim Rehm (Rehm Racing), Jakob Bergmeister, Piet Matthes (beide Millennium Racing Team), Jannik Julius-Bernhart (CRG), Lenny Ried (Solgat Motorsport) und Lilly Zug (RL-Competition) das Aufgebot bei den OK Junioren bilden.
 
Tim Tramnitz, Simon Connor Primm (beide Kartshop Ampfing), Felix Arnold, Hugo Sasse, Ben Dörr, Moritz Wiskirchen (alle TB Racing Team), Jonas Ried (Solgat Motorsport) und Max Rosam (TR Motorsport) werden die deutschen Farben in der OK-Klasse vertreten.
 
Bei den Schaltkarts bilden Valentino Fritsch (BirelART Racing KSW), Moritz Horn (TB Racing Team) und Maximilian Paul (DR) das deutsche Trio.
 
Alle Informationen zum Live-Timing und Live-Stream gibt es im Web auf der offiziellen Website unter www.wsk.it.